VISION KINO Newsletter #03/2010 06.04.2010

INHALT

 

Teilnehmerrekord: SchulKinoWochen 2009/10 weiter auf Erfolgskurs

Die am 19. März zu Ende gegangenen SchulKinoWochen können einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen: Rund 590.000 Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte nahmen im Schuljahr 2009/2010 an dem bundesweiten Projektangebot teil und besuchten Vorstellungen in 775 Kinos in rund 600 Städten und Gemeinden. Die SchulKinoWochen konnten damit trotz bundesweit sinkender Schülerzahlen über 30.000 mehr Anmeldungen gegenüber dem Vorjahr verzeichnen und ihren Status als eines der größten filmpädagogischen Projekte Europas untermauern.

Publikumslieblinge waren unter anderem die Filme „Vorstadtkrokodile" von Christian Ditter, „Lippels Traum" von Lars Büchel, „Der Vorleser" von Stephen Daldry und „Willi und die Wunder dieser Welt" von Arne Sinwell. Ergänzt wurden die SchulKinoWochen erstmals um Sonderreihen zum Wissenschaftsjahr 2010 und zum 20. Jahrestag des Mauerfalls. In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung wurden in allen Ländern zudem Fortbildungen für Lehrkräfte und Kinoseminare mit pädagogischer Begleitung angeboten.

Auch zahlreiche Filmschaffende besuchten die Kinovorstellungen. Zu Gast waren unter anderem die Schauspieler Christian Friedel („Das weiße Band") und Ralf Richter („Vorstadtkrokodile"), Produzent Ulrich Limmer („Lippels Traum"), Drehbuchautor Thomas Brussig („Sonnenallee") und die Regisseure Connie Walther („Wie Feuer und Flamme") und Lars Büchel („Lippels Traum").

 

 

Berlinale Generation: Ergebnisse des Schulprojektes sind online

2010 unterstützte VISION KINO erneut das Schulprojekt der Sektion Generation der Internationalen Filmfestspiele Berlin, das einer jährlich wechselnden Gruppe von Lehrkräften die Möglichkeit bietet, Filme der Kinder- und Jugendfilmsektion gezielt in den Unterricht einzubinden. Rund 50 Lehrer und Lehrerinnen aller Schultypen aus Berlin und Umgebung nahmen das Angebot wahr und besuchten mit ihren Schulklassen die Filmfestspiele. Je nach Thema und Schwerpunktsetzung wurden die gesehenen Filme anschließend im Unterricht nachbereitet. Eine Auswahl der methodisch und thematisch vielfältigen Ergebnisse der teilnehmenden Schulen sind nun auf www.visionkino.de veröffentlicht.

 

VISION KINO zu Gast beim Medienkompetenztag in Hamburg

Am 8. April 2010 bietet die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) einen Tag lang dem Thema Medienkompetenz eine Plattform. Neben Vorträgen und Diskussionen mit renommierten Experten präsentieren sich verschiedene Projekte und Initiativen, gegliedert in die vier Themengebiete Internet, Multimedia-Redaktion, Film und Medienbildung in einem 90-minütigen Parcours. VISION KINO Mitarbeiter Michael Jahn wird dort die SchulKinoWochen vorstellen. Weitere Informationen unter www.ma-hsh.de.

 

„Kinder machen Kurzfilm!“ beim Sehsüchte Festival

Der im Rahmen des Projekts „Kinder machen Kurzfilm!" im Jahr 2009 entstandene Film „Durch die dicke dumme Wand" ist beim diesjährigen Sehsüchte Festival in Potsdam eingeladen. Der Film läuft im Kinderblock am Mittwoch 21. April und Samstag 24. April jeweils um 11:00 Uhr im Thalia Kino (Rudolf-Breitscheid-Straße 50, 14482 Potsdam).

„Durch die dicke dumme Wand" ist von der ersten Idee, über die Entwicklung des Drehbuchs bis zur eigentlichen Filmproduktion von Schülerinnen und Schüler aus Berliner Grundschulen gestaltet worden. „Kinder machen Kurzfilm!" ist eine jährliche Initiative von Bewegliche Ziele e.V. in Kooperation mit interfilm Berlin und VISION KINO. Sie beinhaltet einen Schreibwettbewerb mit anschließendem Drehbuch- und Produktionsworkshop für 4. bis 6. Klassen verschiedener Berliner Grundschulen. Informationen zum Projekt unter www.kindermachenkurzfilm.de. Weitere Infos zum Festival unter www.sehsuechte.de.

 

 

MIXED UP - der Wettbewerb für Kooperationen zwischen Kultur und Schule nimmt wieder Bewerbungen entgegen

MIXED UP - der Wettbewerb für Kooperationen zwischen Kultur und Schule - geht am 20. April wieder an den Start. Das Bundesjugendministerium vergibt sechs Preise im Wert von je 2.500 Euro. Mit den Preisen ausgezeichnet werden Kooperationsteams, die aus mindestens einem außerschulischen kulturellen Partner und einer Schule bestehen. Gesucht sind Bildungspartnerschaften, die nachhaltig gut zusammenarbeiten und Kindern und Jugendlichen künstlerisches Schaffen, umfassenden Kompetenzerwerb und Persönlichkeitsbildung ermöglichen.

Die Besonderheit in diesem Jahr: Einer der sechs Anerkennungspreise wird als „Sonderpreis Grenzgänger" an ein international vernetztes Kooperationsteam vergeben, das Jugendlichen internationale Begegnungserfahrungen ermöglicht und dabei künstlerische Inhalte und Methoden in den Mittelpunkt stellt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mixed-up-wettbewerb.de. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni.

MIXED UP wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesvereinigung für Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V.

 

Neue Filmtipps auf visionkino.de

Ab dem 7. April 2010 können die aktuellen Filmtipps zu den Filmen „Die Eleganz der Madame Michel" von Mona Achache, "Ayla" von Su Turhan, "Vertraute Fremde" von Sam Garbarski und "Der fantastische Mr. Fox" von Wes Anderson auf www.visionkino.de abgerufen werden.

VISION KINO verschickt monatlich Filmtipps zu aktuellen bildungsrelevanten Filmen an Schulen, Kinos und Interessierte. Die Filmtipps informieren über den Filminhalt und seine Umsetzung und geben Hinweise für die pädagogische Arbeit.

 

„Sport, Tanz, Musik und jugendliche Persönlichkeitsbildung“ ist Thema der April-Ausgabe von kinofenster.de

In der April-Ausgabe stellt kinofenster.de drei Dokumentarfilme vor, die anschaulich darstellen, wie Sport, Tanz und Musik die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen fördern: Den Dokumentarfilm „Friedensschlag - Das Jahr der Entscheidung" von Gerardo José Milsztein, „Neukölln Unlimited" von Agostino Imondi und Dietmar Ratsch sowie „Tanzträume - Jugendliche tanzen Kontakthof von Pina Bausch" von Anne Linsel. Darüber hinaus hinterfragt kinofenster.de die Darstellung von Jugendlichen im neueren deutschen Dokumentarfilm, präsentiert ein Interview mit den Regisseuren von Neukölln Unlimited und gibt Anregungen für den Einsatz der Filme im Unterricht.

Jeden Monat erscheint eine neue Ausgabe von kinofenster.de mit aktuellen und bildungsrelevanten Filmbesprechungen, thematischen Hintergrundtexten und Unterrichtsvorschlägen. Die Datenbank umfasst Links zu Begleitmaterialien, Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen, Adressen und Literaturhinweisen. Wenn Sie Interesse an regelmäßigen Informationen über kinofenster.de erhalten möchten, können Sie gerne den
Newsletter abonnieren.

 

Kontakt und Impressum

Haben Sie Fragen und Anregungen zum Newsletter? Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Kontakt: Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz, August-Bebel-Straße 26-53, 14482 Potsdam-Babelsberg, Tel.: 0331/7062 250, Fax: 0331/7062 254, www.visionkino.de

Newsletter-Redaktion: Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz,
Tel.: 0331/7062 250, newsletter@visionkino.de

 

 

Newsletter abmelden