Filmplakat Die Farbe Lila

Die Farbe Lila

USA 2023

Die Neuinterpretation von „Die Farbe Lila“ haucht dem Klassiker frisches Leben ein. Inszeniert wurde das Filmmusical vom Musiker und Regisseur Blitz Bazawule, der bereits bei BLACK IS KING gemeinsam mit Beyoncé Regie führte. Ein Tribut an das Original, doch mit eigenem Charakter, der ein breites Publikum erreicht. DIE FARBE LILA ist früher wie heute ein so bedeutender Film, weil er afroamerikanisches Leben, Leiden und Lieben authentisch repräsentiert und Hoffnung gibt.

Originaltitel

The Color Purple

Genre

Musical, Literaturadaption

Klassenstufe

ab 9. Klasse

Altersempfehlung

ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer

Englisch, Geschichte, Ethik, Musik, Religion, Philosophie, Politik

Themen

Rassismus, Diskriminierung, Frauen, Feminismus, sexuelle Identität, LGBTQIA*, sexualisierte Gewalt, Familie, Gemeinschaft, Selbstfindung und Emanzipation, Individuum (und Gesellschaft), Empowerment, USA

Kinostart

08.02.2024

Inhalt


mehr Info

Im US-Staat Georgia, Anfang des 20. Jahrhunderts, leben die eng verbundenen Schwestern Celie und Nettie unter der Tyrannei ihres vermeintlichen Vaters. Celie wird gegen ihren Willen mit dem Witwer Albert Johnson verheiratet, den sie nur "Mister" nennt, und der sie misshandelt und als Haushaltshilfe ausnutzt. Nettie sucht nach einem Vergewaltigungsversuchs Schutz bei den beiden, doch kurz darauf schmeißt Mister Nettie hinaus. Diese verspricht Celie, ihr jeden Tag Briefe zu schreiben – doch scheinbar kommt nie einer an. Über mehrere Jahrzehnte begleitet der Film Celies Leben und ihre Entwicklung. Durch die Hilfe und Unterstützung der temperamentvollen Sängerin Shug Avery und ihrer bodenständigen Stieftochter Sofia erfährt Celie schließlich außergewöhnliche Stärke in der unverbrüchlichen Freundschaft der drei Frauen und eine neue Liebe.

Umsetzung


mehr Info

Blitz Bazawule inszeniert die neue Adaption von DIE FARBE LILA als Musical und haucht dem Klassiker frisches Leben ein. Die starken Farben und Bilder des Films nehmen das Publikum von Anfang an ein. Der Film ist reich an afroamerikanischer Kultur, Folklore und Musik sowie spirituellen Elementen, die das Werk bereichern und feiern. Die Verbindung von Musik und magischem Realismus ist Bazawules Weg, Celies innere Welt visuell zum Ausdruck zu bringen und die Zuschauer*innen tiefer in ihre Entwicklung und Gedankenwelt eintauchen zu lassen. Bazawule strebte danach, der Geschichte mehr Leichtigkeit zu verleihen, ohne die schwierigen und emotionalen Momente zu kurz kommen zu lassen. Ihm war es ein großes Anliegen, dem Kultfilm aus dem Jahr 1985 von Steven Spielberg Respekt zu zollen und dem Film trotzdem einen eigenen Charakter zu geben – und damit einer neuen Zielgruppe einen anderen Zugang zu der Geschichte zu ermöglichen.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Thematisch kann das Leben afroamerikanischer Frauen im 20. Jahrhunderts behandelt werden. Roman und Film basieren auf wahren Begebenheiten. Inwiefern beeinflussen patriarchale Strukturen und die Sklaverei bzw. Rassentrennung das Leben Schwarzer Menschen? Wie unterscheidet sich das Leben von Schwarzen Männern und Frauen in dieser Zeit? Auch Religion spielt eine wichtige Rolle im Leben der Filmcharaktere. Hier kann über Funktion und Nutzen von Religion gesprochen werden sowie über die unterschiedlichen Beziehungen zum Glauben. Des Weiteren kann die Adaption des Stoffes als Musical und Film besprochen werden, sowie Abweichungen vom Roman. Welche Unterschiede gibt es in der Darstellung (weiblicher) Emanzipation und lesbischer Liebe? Wie werden die männlichen Charaktere inszeniert und gespielt? Ein weiterer interessanter Punkt ist der Einsatz von Musik im Film. Wie tragen Gospel, Blues und Jazz Musik dazu bei, das Innere und die Gedankenwelt der Protagonist*innen klarer darzustellen?

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor*in: Seggen Mikael, 08.02.2024, letzte Aktualisierung: 13.02.2024

Regie

Blitz Bazawule

Buch

Marcus Gardley, Marsha Norman nach dem gleichnamigen Roman von Alice Walker sowie dem Musical und dem Buch (des musikalischen Bühnenstücks) von Marsha Norman mit Musik und Texten von Brenda Russell, Allee Willis und Stephan Bray

Darsteller*innen

Taraji P. Henson, Fantasia Barrino, Danielle Brooks, Colman Domingo, Corey Hawkins, H.E.R, Hailey Bailey, Phylicia Pearl Mpasi, Jon Batiste, Aunjanue Ellis-Taylor u. a.

Länge

141 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung, englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln; barriefreie Fassungen über Greta&Starks verfügbar

Format

digital, Farbe

FSK

ab 12 Jahre

Verleih

Warner Bros.

Festivals

Oscar Nominierung als „Beste Nebendarstellerin“ für Danielle Brooks

Impressum
Sitemap
Datenschutz