Filmplakat Hui Buh Das Schlossgespenst

Hui Buh - Das Schlossgespenst

Deutschland 2006

Ritter Balduin, Betrüger beim Glücksspiel, wird in das unsterbliche Gespenst Hui Buh verwandelt. 500 Jahre später spukt Hui Buh unter den Augen des freundlichen alten Schlossverwalters Kastellan immer noch friedlich auf Schloss Burgeck umher, bis mit dem Burgerben König Julius, dem 111., und seiner Verlobten in spe, Leonara Gräfin zu Etepetete, störende Sterbliche auftauchen, die es wieder loszuwerden gilt.

Originaltitel

Hui Buh - Das Schlossgespenst

Genre

Komödie, Kinderbuchverfilmung

Klassenstufe

2. bis 5. Klasse

Altersempfehlung

7 bis 10 Jahre

Unterrichtsfächer

Fächerübergreifend

Themen

Gespenster, Abenteuer, Märchen – Freundschaft, Liebe, Familie, Tod

Kinostart

20.07.2006

Inhalt


mehr Info

Ritter Balduin, Betrüger beim Glücksspiel, wird in das unsterbliche Gespenst Hui Buh verwandelt. 500 Jahre später spukt Hui Buh unter den Augen des freundlichen alten Schlossverwalters Kastellan immer noch friedlich auf Schloss Burgeck umher, bis mit dem Burgerben König Julius, dem 111., und seiner Verlobten in spe, Leonara Gräfin zu Etepetete, störende Sterbliche auftauchen, die es wieder loszuwerden gilt. Aber der König verbrennt Hui Buhs Spuklizenz, und so muss er die schwierige Gespensterprüfung wiederholen, um nicht in der "Seelensuppe" zu enden ...

Umsetzung


mehr Info

Im Unterschied zu den episodisch erzählten Hörspielserien spannt die prominent besetzte Verfilmung des Kinderbuchklassikers einen größeren dramatischen Bogen inklusive Gut-und-Böse-Erzählschemata, forcierter Komik und positiv aufgelöstem Ende. Inszeniert im Dekor einer ebenso märchenhaft-magischen wie komisch-realistischen Spukschlosswelt, werden um die Spuk- und Geister-Abenteuer des komplett animierten, liebenswerten Titelhelden herum reale Geschichten von Freundschaft, Liebe, Familie und Tod erzählt. Spannung baut sich durch den Wechsel zwischen Tempo, Action und ruhigeren Passagen auf und ab. "Hui Buh" gelingt die Gratwanderung, als nicht exklusiv dem Kinderfilmgenre zuzuordnender "Family Entertainment"-Film sein Sujet dennoch auch für Kinder adäquat umzusetzen, visuelle und filmerzählerische Möglichkeiten zu nutzen, um sie zu fordern, neugierig zu machen und ihre Fantasie und Kreativität anzuregen.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Für ältere Schüler lassen sich anhand eines intermedialen Vergleichs zwischen Hörspiel- und Filmadaption Genre- und Formatcharakteristika reflexiv erarbeiten. Für die Hauptzielgruppe der Grundschüler bietet der Film vor allem Möglichkeiten für eine unmittelbar ansprechende, spannend-unterhaltsame Annäherung an bestimmte Motive und visuelle Effekte des Spuk- und Gespenster-Kinos.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

letzte Aktualisierung: 29.09.2016

Regie

Sebastian Niemann

Buch

Sebastian Niemann, Dirk Ahner nach Motiven und Figuren der gleichnamigen Hörspielreihe von Eberhard Alexander-Burgh

Darsteller/innen

Michael Bully Herbig, Christoph Maria Herbst, Heike Makatsch, Ellenie Salvo González, Nick Brimble, Hans Clarin, Martin Kurz u. a.

Länge

102 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

35mm, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

Constantin Film

Impressum
Sitemap
Datenschutz