Filmplakat L'avion - Das Zauberflugzeug

L'Avion Das Zauberflugzeug

Frankreich, Deutschland 2005

Als der achtjährige Charly von seinem Vater, einem Ingenieur der französischen Luftwaffe, zu Weihnachten anstelle des erhofften Fahrrads ein selbstgebautes Flugzeugmodell geschenkt bekommt, ist er zunächst enttäuscht. Bald verunglückt der Vater tödlich; dies bedrückt den Jungen sehr, der nicht begreifen kann, dass der Verstorbene nicht wieder zurückkommt.

Originaltitel

L'Avion

Genre

Drama

Klassenstufe

3. bis 6. Klasse

Altersempfehlung

8 bis 12 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Französisch, Religion/Ethik

Themen

Kindheit, Familie, (Umgang mit) Tod, Verlust, Abschiednehmen, Identität, Traum, Fantasie

Kinostart

03.05.2007

Inhalt


mehr Info

Als der achtjährige Charly von seinem Vater, einem Ingenieur der französischen Luftwaffe, zu Weihnachten anstelle des erhofften Fahrrads ein selbstgebautes Flugzeugmodell geschenkt bekommt, ist er zunächst enttäuscht. Bald verunglückt der Vater tödlich; dies bedrückt den Jungen sehr, der nicht begreifen kann, dass der Verstorbene nicht wieder zurückkommt. In dieser Situation holt er Vaters geschenktes Flugzeug hervor und entdeckt, dass es sich von selbst bewegt, nach seinen Wünschen fliegt und zu phantastischen Abenteuern führt – bis es eines Tages tatsächlich spurlos verschwunden ist. Und endlich kann Charly auch Abschied nehmen von seinem Vater.

Umsetzung


mehr Info

Die Kernerzählung vom kindlichen Abschiednehmen entwickelt sich mit behutsamen Anleihen bei unterschiedlichen, durchweg kindgemäßen Genres. Spannung erzeugende Nebenhandlungsstränge lockern die auf ungewöhnliche Weise mit dem Toten verbundene Fantasie- und Traumgeschichte immer wieder auf. Die Ästhetik des Films wird vor allem durch artifizielle Farbdramaturgie und sorgfältige Ausstattung der unterschiedlichen Handlungsräume bestimmt; ebenso durch eine Kameraarbeit, die Nah- und Panoramaaufnahmen souverän beherrscht und vor allem in den Flugsequenzen unkonventionell wirkt.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Durch zurückhaltende, auf Effekte weitgehend verzichtende Verwendung filmischer Mittel ermöglicht es der Film bereits jüngeren Schüler/innen, die existenziellen und metaphysischen Bezüge des Themas Loslassen und Abschiednehmen nach dem Verlust des Vaters angemessen zu erfassen. Indem "L'Avion – Das Zauberflugzeug" Kindern Freiräume für die Entwicklung eigener Phantasien belässt, kommt er ihrer Form von Trauer entgegen. Gut erarbeiten lässt sich die Umsetzung der dramaturgischen Grundidee, mit Hilfe des vom verstorbenen Vater hinterlassenen Flugzeugs in der Traumwelt Abschied zu nehmen, um schließlich in die Realität zurückzufinden: Die kindgemäße "éducation sentimentale" hilft lernen, den Tod als solchen zu akzeptieren.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor: Reinhard Middel, 01.02.2007, letzte Aktualisierung: 29.09.2016

Regie

Cédric Kahn

Buch

Cédric Kahn, Ismael Ferrhouk

Darsteller/innen

Isabelle Carré, Vincent Lindon, Roméo Botzaris u. a.

Länge

94 Min

Sprachfassung

deutsche Synchronfassung und französische Originalfassung

Format

35mm, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

FBW

Prädikat „besonders wertvoll“

Verleih

Farbfilm (Barnsteiner Film)

Festivals

Empfehlung Arbeitskreis Filmbildung (AKF), Lucas-Preisträger (28. Internationales Kinderfilmfestival Frankfurt 2005)

Impressum
Sitemap
Datenschutz