Plakat zu Magie der Moore

Magie der Moore

Deutschland 2015

„Oh schaurig ist´s, übers Moor zu gehen“: Viele Menschen empfinden beim Gedanken an das Moor leichtes Unbehagen, schließlich ranken sich zahlreiche unheimliche Geschichten darum. Der Dokumentarfilm von Jan Haft verbeugt sich vor diesem mystischen Ort, aber er porträtiert das Moor vor allem als ein äußerst artenreiches und komplexes Ökosystem. Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigt der Film einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Fünf Jahre lang dauerten die Dreharbeiten in unterschiedlichen Moorlandschaften. Großartige Bilder zeigen Wölfe, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kraniche, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder tanzende Kreuzottern, fleischfressende Sonnentau-Pflanzen und zierliche Moose, deren Sporen krachend explodieren. Der von Axel Milberg gesprochene Off-Kommentar greift dabei Mythen ebenso wie Umweltaspekte auf, denn Moorlandschaften sind enorm große Kohlendioxidspeicher – die durch Entwässerung in Gefahr geraten.

Originaltitel

Magie der Moore

Genre

Dokumentarfilm

Klassenstufe

ab 5. Klasse

Altersempfehlung

ab 10 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Biologie, Erdkunde, Kunst

Themen

Moore, Natur, Umwelt, Ökosystem, Tiere, Umweltschutz, Klimawandel, Dokumentarfilm

Kinostart

24.09.2015

Inhalt


mehr Info

„Oh schaurig ist´s, übers Moor zu gehen“: Viele Menschen empfinden beim Gedanken an das Moor leichtes Unbehagen, schließlich ranken sich zahlreiche unheimliche Geschichten darum. Der Dokumentarfilm von Jan Haft verbeugt sich vor diesem mystischen Ort, aber er porträtiert das Moor vor allem als ein äußerst artenreiches und komplexes Ökosystem. Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigt der Film einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Fünf Jahre lang dauerten die Dreharbeiten in unterschiedlichen Moorlandschaften. Großartige Bilder zeigen Wölfe, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kraniche, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder tanzende Kreuzottern, fleischfressende Sonnentau-Pflanzen und zierliche Moose, deren Sporen krachend explodieren. Der von Axel Milberg gesprochene Off-Kommentar greift dabei Mythen ebenso wie Umweltaspekte auf, denn Moorlandschaften sind enorm große Kohlendioxidspeicher – die durch Entwässerung in Gefahr geraten.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

letzte Aktualisierung: 09.01.2019

Regie

Jan Haft

Buch

Jan Haft

Darsteller/innen

Axel Milberg (Sprecher)

Länge

95 Min

Format

digital, Farbe

FSK

Ohne Altersbeschränkung

Verleih

Polyband Medien

Impressum
Sitemap
Datenschutz