Filmplakat Anne liebt Philpp

Anne liebt Philipp

Norwegen 2010

Die 10jährige Anne ist zum ersten Mal verliebt und verliert sich in Tagträumen. Philipp, der neue Junge in der Klasse hat es ihr angetan. Doch auch Ellen, die Klassenschönheit, ist an Philipp interessiert. Mit Hilfe ihrer Freundin Beate versucht Anne Philipp durch eine Intrige für sich zu gewinnen. Als Ellen ihr auf die Schliche kommt und Philipp nun mit ihr geht, gerät Anne immer mehr in den Strudel ihrer Gefühle und rächt sich an Ellen auf heftige Weise.

Originaltitel

Jørgen + Anne = sant

Genre

Kinder- und Jugendfilm

Klassenstufe

ab 4. Klasse

Altersempfehlung

ab 10 Jahre

Unterrichtsfächer

Religion/Ethik, Deutsch

Themen

Erste Liebe, Freundschaft, Selbstfindung

Kinostart

12.01.2012

Inhalt


mehr Info

Anne ist 10 Jahre alt und geht in die 5. Klasse. Sie macht immer das Gegenteil, von dem, was andere für richtig halten. Bisher hat sie am liebsten mit ihrer besten Freundin Beate gespielt und sich nicht für Jungs interessiert. Das wird anders, als Philipp neu in die Klasse kommt. Auch die eingebildete Klassenschönheit Ellen hat ein Auge auf den neuen Jungen geworfen. Anne ist zum ersten Mal heftig verliebt und verliert sich oftmals in Tagträumereien. Gemeinsam mit Beate heckt sie einen Plan aus, wie sie Ellen ausstechen und Philipp für sich gewinnen kann. Dabei kommt es zu Turbulenzen unter den Kindern und Anne macht Fehler, die sie in einige sehr unangenehme Situationen bringen. Obwohl die meisten Erwachsenen es nicht glauben wollen, auch 10jährige kann die Liebe schon richtig treffen.

Umsetzung


mehr Info

Die Buchverfilmung schildert auf realistische Weise die heftigen Gefühle, die zu Beginn der Pubertät aufbrechen können. Der Regisseurin gelingt es, sowohl die intensive Beziehung zur besten Freundin, als auch die ersten Annäherungen an das andere Geschlecht, verbunden mit der dabei aufkommenden Rivalität unter Gleichaltrigen und die Traumwelt junger Mädchen in eine spannende Geschichte zu packen. Der Film erzählt konsequent aus der Perspektive der Protagonistin, die ihre Rolle sehr glaubhaft spielt. Die etwas mysteriöse Geschichte von Helga, mit der sich Anne in ihren Tagträumen identifiziert, kann auf jüngere Kinder jedoch etwas verwirrend wirken und sollte ihnen erklärt werden. Gut gelungen ist die musikalische Untermalung des Films, die Annes Gefühlswelt noch nachvollziehbarer macht. .

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Da der Film die Gefühle sehr anspricht, sollten die Kinder zunächst Zeit für sich haben, um sich mit Annes Erlebnissen auseinanderzusetzen. Danach kann im Unterricht über die Gruppendynamik in Annes Klasse und die Intrigen, die unter den Kindern entstehen, gesprochen werden. Auch die Rollenverteilung von Jungen und Mädchen, Mädchenfreundschaften, die erste Verliebtheit und die Beziehungen zur Erwachsenenwelt lassen sich als Themen des Films aufgreifen. Der Einsatz filmischer Gestaltungsmittel, besonders in Bezug auf Annes Traumsequenzen, kann ebenso ein Anknüpfungspunkt für die pädagogische Arbeit mit dem Film sein. Hier können mit den Kindern Medien gestaltet werden, indem sie sich gegenseitig fotografieren oder filmen, die Bilder verändern und zu eigenen Montagen zusammenstellen.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Sabine Kögel-Popp, 09.01.2019, letzte Aktualisierung: 09.01.2019

Regie

Anne Sewitsky

Buch

Kamilla Krogsveen (basierend auf dem norwegischen Bestseller Jorgen + Anne =Sant von Vigdis Hijort)

Darsteller/innen

Maria Annette Tandero Berglyd, Otto Garli, Aurora Bach Rodal, Vilde Frederiksen Verlo

Länge

86 Min

Sprachfassung

deutsch

Format

35mm, Farbe

FSK

ab 6 Jahre

Verleih

farbfilm

Festivals

61. Berlinale Generation Kplus Eröffnungsfilm 2011, Goldener Spatz 2011, "Bester Film 10+" Giffoni (Italien) 2011, Lucas 2011, Cinekid 2011, Buster 2011

Impressum
Sitemap
Datenschutz