Filmplakat Benjamin Blümchen

Benjamin Blümchen

Deutschland 2019

Die seit 1977 vermarktete Kinderfigur „Benjamin Blümchen“ hat sich in mehr als 200 Hörspiel- und Zeichentrickepisoden als Publikumsliebling etabliert. Der erste Kinofilm zur Reihe versammelt alle der bekannten Originalfiguren von Elfie Donnelly für ein Sommerabenteuer im Neustädter Zoo. Die Adaption von Regisseur Tim Trachte und Autorin Bettina Börgerding bietet viel Stoff für angeregte Klassengespräche über Tiere, Freundschaften oder auch Berufe.

Genre

Komödie, Kinderfilm

Klassenstufe

1. bis 3. Klasse

Altersempfehlung

6 bis 8 Jahre

Unterrichtsfächer

vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Sachkunde, Kunst, Musik, Lebenskunde/Ethik, Religion

Themen

Freundschaft, Tiere, Vertrauen, Manipulation, Gemeinschaft/Gemeinschaftssinn, Gentrifizierung, Familie, Musik

Kinostart

01.08.2019

Inhalt


mehr Info

Statt mit seinen Eltern in den Urlaub zu fahren, verbringt der kleine Otto die Sommerferien lieber im Neustädter Zoo. Dort lebt nämlich sein allerbester Freund Benjamin Blümchen, ein sprechender Elefant mit einer Vorliebe für Zuckerstückchen. Während die Freunde kleine Reparaturen vornehmen, setzt die arrogante Architektin Zora Zack zu einer großen Modernisierung des Tierparks an. Zoodirektor Herr Tierlieb ahnt jedoch nicht, dass Zack im Park Luxusapartments errichten will. Otto merkt hingegen schnell, dass die Unternehmerin und ihre hippen Mitarbeiter Hans und Franz nichts für den Zoo und die dort lebenden Tiere übrig haben. Der geschmeichelte Benjamin soll in einem neuen, feschen Outfit als Maskottchen herhalten, bekommt aber ein Törö-Verbot erteilt. Gemeinsam mit dem Tierpfleger Karl, der Reporterin Karla Kolumna und dem pensionierten Geheimagenten Walter Weiß wollen Otto und Benjamin das Übel abwenden – und geraten durch das Zutun von Frau Zack in Streit.

Umsetzung


mehr Info

Die von Elfie Donnelly ersonnene Hörspiel- und Zeichentrickfigur Benjamin Blümchen bewährt sich seit 1977 als Dauerbrenner in deutschen Kinderzimmern. Im ersten Kinofilm zur Reihe treten von Otto und Benjamin bis hin zum Wärter Karl alle bekannten Charaktere auf. Jürgen Kluckert, der seit 1995 Benjamin Blümchen seine Stimme leiht, spricht den berühmten Elefanten. Nostalgie kommt so automatisch auf, zumal Autorin Bettina Börgerding mit den maroden Finanzen des Zoos ein klassisches Motiv der Hörspiele aufgreift. Tricktechnisch erscheint die Adaption von Tim Trachte manchmal unvollkommen, was vor allem die künstlich wirkenden Hintergründe betrifft. Am ehesten sehen darüber wohl die jüngsten Kinogäste hinweg, an die sich der Film dezidiert wendet: Die Bilder sind bunt, hell und übersichtlich, die Musik und Wärter Karls Gesangseinlagen heiter, der Plot verläuft unkompliziert und nicht zu spannend. Dazu sorgt der oft ungeschickte Benjamin für Slapstickeinlagen, etwa wenn er auf einem Skateboard durch den Zoo poltert.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Benjamins und Ottos starke Beziehung kann ein Gespräch zum Thema Freundschaft anregen. Was zeichnet die Verbindung zwischen Benjamin und Otto aus und wie werden die Bande im Film vermittelt? Relevant sind hier etwa eine gemeinsame Bootsfahrt zu gesanglicher Begleitung von Karl und die Manipulationen von Zora Zack, mit denen sie die Freunde kurzzeitig entzweit: „Menschen und Elefanten können keine Freunde sein.“, behauptet sie. Darüber hinaus bietet der Film eine Diskussion über das Tierwohl in Zoos an, immerhin zeigt sich der schlechte Charakter von Frau Zack auch in ihrem fehlenden Verständnis für die Bedürfnisse der Tiere. Weitere inhaltliche Anknüpfungspunkte bietet Zacks Plan, Benjamin als eine Art „Influencer“ zu etablieren. Obwohl der Kinofilm nicht das Prinzip der frühen „Berufsfolgen“ der Hörspielreihe aufgreift, werden ein paar Berufe wie Tierpfleger oder Journalistin skizziert – welche Berufsbilder kommen im Film vor und wie werden diese dargestellt? Im Kunstunterricht kann ein bildlicher Vergleich mit den Hörspiel-Covern und/oder der Zeichentrickserie erfolgen. Was unterscheidet und verbindet die jeweiligen Versionen?

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor: Christian Horn, 26.07.2019, letzte Aktualisierung: 01.08.2019

Regie

Tim Trachte

Buch

Bettina Börgerding nach Motiven der Hörspielreihe von Elfie Donnelly

Darsteller/innen

Jürgen Kluckert (Stimme von Bejamin), Manuel Santos Gelke, Heike Makatsch, Tim Oliver Schultz, Friedrich von Thun, Liane Forestieri, Max von Thun, Dieter Hallervorden, Uwe Ochsenknecht u. a.

Länge

91 Min

Sprachfassung

deutsche Originalfassung, barrierefreie Fassungen über Greta&Starks verfügbar

Format

digital, Farbe, teils animiert

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

StudioCanal

Impressum
Sitemap
Datenschutz