Filmplakat Das Geheimnis der Bäume

Das Geheimnis der Bäume

Frankreich 2013

Vom Entstehen, Wachsen und Vergehen der tropischen Regenwälder handelt der neue Dokumentarfilm des renommierten Naturfilmers Luc Jacquet. Dazu folgt er dem Botaniker Francis Hallé, der seit Jahrzehnten das Universum der pflanzlichen Genies erkundet, in das Herz eines Dschungels. Der bildgewaltige Film zeichnet die Wiedergeburt eines Regenwaldes nach – vom Kahlschlag bis zum Primärregenwald, und macht damit einen Zeitraum von rund 700 Jahren erlebbar.

Originaltitel

Das Geheimnis der Bäume

Genre

Dokumentarfilm

Klassenstufe

ab 4. Klasse

Altersempfehlung

ab 10 Jahre

Unterrichtsfächer

Biologie, Erdkunde/Geografie, Kunst, Politik, Sozialkunde, Religion/Ethik

Themen

Natur, tropischer Regenwald, Ökologie, Evolution, Kunst

Kinostart

02.01.2013

Inhalt


mehr Info

Vom Entstehen, Wachsen und Vergehen der tropischen Primärregenwälder handelt der neue Dokumentarfilm des renommierten Naturfilmers Luc Jacquet. Dazu folgt er dem Botaniker Francis Hallé in das Herz eines Dschungels, der vor Ort die Geschichte der Bäume in den großen tropischen Regenwäldern lebendig werden lässt. Hallé lässt sich dabei von der Frage leiten, wie Bäume und andere Pflanzen bewegungslos leben können und erkundet das Universum der pflanzlichen Genies. Der Film zeichnet die Wiedergeburt eines Regenwaldes nach – vom Kahlschlag bis zum Primärregenwald, und macht damit einen Zeitraum von rund 700 Jahren erlebbar. Gleichzeitig warnt Hallé eindringlich vor den Gefahren des Raubbaus an den tropischen Wäldern.

Umsetzung


mehr Info

Luc Jacquet gibt den Zuschauenden die Zeit, die brillanten Totalen und berührenden Detailaufnahmen zu genießen und fächert in langen Einstellungen und langsamen Fahrten die Vielfalt eines tropischen Regenwalds auf. Francis Hallé, der aus dem Off erzählt, ist fast immer zeichnend mit Skizzenblock oder an einer Leinwand zu sehen. Seine detailverliebten Zeichnungen werden lebendig, wenn Vorgänge in der Pflanzenwelt, die auch mit Zeitrafferaufnahmen oder Spezialkameras nicht sichtbar gemacht werden können, als animierte Bildelemente eingefügt werden: Das Wachsen und Sterben der pflanzlichen Pioniere, der Transport des Wassers von den Wurzeln in die Baumkronen oder die Kommunikation der Pflanzen mittels Duftstoffen. Dabei ist nur wenig Originalton aus dem Regenwald zu hören, Jacquet unterlegt die genannten Passagen mit comichaft überzeichnenden Geräuschen oder verzichtet ganz auf Geräusche, um die Dramatik bestimmter Situationen zu unterstreichen und setzt auf emotionalisierende Musikuntermalung.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Der Film ist wie kaum ein anderer geeignet, mit Schüleiinnen und Schülern in das Thema Ökologie des tropischen Regenwaldes einzusteigen oder es zu vertiefen. Der Kreislauf vom Entstehen, Wachsen und Sterben eines einzelnen Baumes und des „Ökosystems Regenwald” werden sehr anschaulich geschildert. In Exkursen geht es vertiefend um die Entstehung neuer Arten oder das Zusammenspiel von Baumwurzeln und Pilzen in der Erde. Hallé macht deutlich, welche Bedeutung die Pflanzen für das Leben der Menschen haben und warnt vor dem Raubbau am Regenwald für die Profitgier weniger Konzerne. Damit liefert der Film auch Anknüpfungspunkte für den Politik- und Geografieunterricht. Schließlich kann Das Geheimnis der Bäume auch anregen, im Kunstunterricht Bleistift- oder Tuschzeichnungen von detailreichen Gegenständen oder Pflanzen anzufertigen.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Sabine Genz, 03.12.2013, letzte Aktualisierung: 10.01.2019

Regie

Luc Jaquet

Buch

Luc Jaquet nach einer Idee von Francis Hallé

Darsteller/innen

Erzähler: Bruno Ganz

Länge

78 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

FBW

Prädikat „besonders wertvoll“

Verleih

Weltkino Filmverleih

Impressum
Sitemap
Datenschutz