Filmplakat zu Elias, das kleine Rettungsboot, Polyband Medien 2018

Elias, das kleine Rettungsboot

Norwegen 2017

Ein noch unerfahrenes Rettungsboot muss sich bei der Arbeit in einem Großhafen behaupten, lernt ein freundliches weibliches Boot kennen und deckt die kriminellen Machenschaften eines alten Frachtschiffs auf. Der norwegische Animationsfilm „Elias – Das kleine Rettungsboot“ nach der gleichnamigen Kinderserie erzählt eine für Grundschulkinder geeignete, sehr sympathisch synchronisierte und schön animierte Geschichte rund um Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen.

Originaltitel

Elias og Storegaps Hemmelighet

Genre

Animationsfilm, Kinderfilm

Klassenstufe

1. bis 4. Klasse

Altersempfehlung

5 bis 9 Jahre

Unterrichtsfächer

Vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Sachkunde, Lebenskunde, Religion

Themen

Freundschaft, Gemeinschaft/ Gemeinschaftssinn, Seefahrt, Land-Stadt-Gegensatz, Heimat, Arbeit, Filmsprache

Kinostart

28.06.2018

Inhalt


mehr Info

Nachdem es den rostigen Frachter Waghals durch sein beherztes Einschreiten aus Seenot gerettet hat, schwimmt das kleine Rettungsboot Elias von der beschaulichen Heimatbucht in den städtischen Großhafen. Den dort angebotenen Job als Küstenwache nimmt Elias an, auch wenn er seine Freunde Mini und Flitzi dann weniger sehen kann. Bei den oft anstrengenden Patrouillen und Geschwindigkeitskontrollen im Hafenbecken freundet sich Elias mit dem Boot Stella an. Bald decken die beiden auf, dass der gerettete Waghals und zwei finstere Verladeboote in den Kanälen der Stadt und in einer gefährlichen Höhle illegale Machenschaften betreiben. Ob auch das plötzliche Verschwinden von Stellas Freunden Little Jane und Billy Bob und das Ausbleiben der Polarlichter damit zusammenhängt?

Umsetzung


mehr Info

Der norwegische Animationsfilm von Simen Alsvik und Will Ashurst richtet sich klar an ein Publikum im Grundschulalter. Der besonnen und mit viel Witz erzählte Film basiert auf der gleichnamigen Kinderserie aus Norwegen, die aus jeweils 10-minütigen Folgen besteht, und wurde in entsprechend kurze, leicht fassbare Sinnabschnitte unterteilt. Den roten Faden der episodischen Struktur bilden die Freundschaft zwischen Elias und Stella sowie das wachsende Selbstvertrauen von Elias. Die Animationen fallen trotz des kleinen Budgets sehr ansehnlich aus, wenn sich die Abendsonne im Meer spiegelt und das Finale in einer Höhle stimmungsvoll ausgeleuchtet wurde. Die unterschiedlichen Boote und anderen Hafengegenstände, darunter ein Hubschrauber und ein Leuchtturm, sind ebenfalls sehr individuell gestaltet.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Inhaltliche Anknüpfungspunkte bieten die klare Charakterisierung und das einfallsreiche Design der Figuren. Welche Attribute zeichnen die jeweiligen Boote aus, wie stehen Elias und Stella zueinander und wie fühlt sich Elias nach dem Umzug von seiner behaglichen Heimatbucht nach Großhafen? Hier können einige Unterschiede zwischen Stadt und Land benannt werden, um zu klären, warum der städtische Trubel Elias anfangs überfordert. In der Handlung kommen vor allem die klassischen Kinderfilmthemen Teamwork, Freundschaft und Mut zum Tragen, was ein Gespräch über die Bedeutung dieser Werte anregen kann. Darüber hinaus können die Gestaltungselemente der Szene besprochen werden, in der Elias eine Kündigung erhält. Während Elias in Lethargie versinkt, vergeht die Zeit in einer Zeitrafferaufnahme. Dazu greifen dramatische Musik, graue Wolken und ein stärkerer Wellengang sein inneres Hadern auf.

Veranstaltungen


mehr Info

Kinofinder: www.kinofenster.de

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor: Christian Horn, 09.05.2018, letzte Aktualisierung: 31.05.2018

Regie

Simen Alsvik, William Ashurst

Buch

Simen Alsvik, Karsten Fullu

Darsteller/innen

deutsche Stimme: Tobias Krell (Checker-Tobi) u. a.

Länge

73 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

Polyband Medien

Impressum
Sitemap
Datenschutz