Filmplakat Global Family

Global Family

Deutschland, Niederlande 2017

„Global Family“ erzählt von einer Familie, die sich nach ihrer Flucht aus Somalia, auf der ganzen Welt verstreut hat. Der Film zeigt, wie sich Zugehörigkeiten ausdifferenzieren, wie jede Generation in dem jeweiligen Land neuen Herausforderungen begegnet und trotz der familiären Verbundenheit über Kontinente hinweg feststellen muss, dass man nie wieder an einem Ort zusammenleben werden kann.

Genre

Dokumentarfilm

Klassenstufe

ab 9. Klasse

Altersempfehlung

ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Geschichte, Politik, Sozialkunde, Ethik, Geografie

Themen

Flucht, Familie, Identität, Verantwortung, Rückkehr, Chancengleichheit, Heimat, Integration, Armut, Nord-Süd-Beziehungen, Somalia, Exil, Rassismus, Familienzusammenführung

Kinostart

28.06.2018

Inhalt


mehr Info

„Global Family“ zeigt eine Familie, die sich nach ihrer Flucht aus Somalia, auf der ganzen Welt verstreut hat. Ali Ibrahim Shaash, der in seinem Heimatland ein bekannter ehemaliger Fußballspieler und Politiker ist, lebt heute in Deutschland, wo auch seine Tochter aufgewachsen ist, die wiederum eigene Kinder hat. Sein Bruder, Aden Ali, ist von Lybien mit dem Boot nach Italien gekommen, wo er noch nicht so richtig Fuß gefasst hat. Nach langer Zeit kommt es zu einem Wiedersehen in Äthiopien. Während des Aufeinandertreffens und des Wiedersehens von vier Generationen, muss die Frage geklärt werden, was mit der alten Mutter geschieht. Können die Söhne sie nach Deutschland oder Italien holen, wer kümmert sich dort um sie und möchte sie überhaupt nach Europa? Ihr größter Wunsch ist es in ihr immer noch vom Krieg gezeichnete Heimatland, zurückzukehren. Der Film zeigt einen Ausschnitt aus einer Familiensituation nach der Flucht in drei Ländern und zwischen vier Generationen. Er macht deutlich, wie sich Zugehörigkeiten ausdifferenzieren, wie jede Generation in dem jeweiligen Land neuen Herausforderungen begegnet und trotz der familiären Verbundenheit über Kontinente hinweg feststellen muss, dass man nie wieder an einem Ort zusammenleben werden kann.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

letzte Aktualisierung: 17.07.2019

Regie

Melanie Andernach

Buch

Andreas Köhler, Melanie Andernach, Yael Reuveny

Darsteller/innen

Mitwirkende: Ali Ibrahim Shaash, Yasmin Ali, Yusra Ali, Abdulahi Ali, Aden Ali, Fatima, Imra

Länge

95 Min

Sprachfassung

mehrsprachige Originalfassung mit Untertiteln

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

imFilm

Impressum
Sitemap
Datenschutz