Filmplakat zu "Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan"

Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan

Deutschland, Österreich, Frankreich, 2011

Großwesir Guliman von Mandolan weiß nicht weiter. Der Thron ist verhext und wirft ihn stets ab, wenn er ihn besteigen will. Deshalb schreibt der Magier Abrasch für ihn an Superhexe Lilli, damit sie den Zauber breche.

Originaltitel

Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan

Genre

Literaturverfilmung, Kinderfilm, Abenteuerfilm

Klassenstufe

Vorschule bis 3. Klasse

Altersempfehlung

5 bis 9 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Religion/Ethik

Themen

Abenteuer, Freundschaft, Identität, Rollenbilder

Kinostart

17.02.2011

Inhalt


mehr Info

Großwesir Guliman von Mandolan weiß nicht weiter. Der Thron ist verhext und wirft ihn stets ab, wenn er ihn besteigen will. Deshalb schreibt der Magier Abrasch für ihn an Superhexe Lilli, damit sie den Zauber breche. Dass beide nichts Gutes im Schilde führen, merkt Lilli erst, als sie mit dem Flugdrachen Hektor in Mandolan landet. Hier geht offenbar nichts mit rechten Dingen zu. König Nandi ist gar nicht gestorben, sondern wird an geheimem Ort gefangen gehalten. Mit Hilfe des Beduinenjungen Musa macht sich Lilli deshalb auf den Weg in die Verbotene Stadt, um König Nandi zu befreien und nach Mandola zurückzubringen.

Umsetzung


mehr Info

Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan ist fantasievoll umgesetzt, farbenfrohe Bildgestaltung und eine märchenhafte Atmosphäre entführen das kindliche Publikum schnell in eine assoziative Welt, die sich an den Mustern ähnlicher Abenteuergeschichten orientiert. Die Konzentration auf das Abenteuer führt zudem dazu, dass man über Schwächen der Geschichte hinwegsieht. Für jüngere Kinder ist dies durchaus ein großes Plus, denn die Regie verzichtet zugunsten kindlicher Fantasien auf den Einsatz gruseliger Effekte, die in vielen anderen Kinderfilmen für übergroße Spannung sorgen. Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan ist in diesem Sinne eine passende, fantasievoll ausgestattete und unterhaltsame Umsetzung der vorliegenden Abenteuergeschichte von Knister.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan ist besonders für jüngere Kinder geeignet. In der pädagogischen Arbeit bietet sich zum einen ein Vergleich der Medien Buch und Film an, zum anderen lassen sich in den unteren Jahrgangsstufen kindliche Allmachtsfantasien sehr gut thematisieren. So könnte beispielsweise vor dem Filmbesuch mit einer Kindergruppe gemeinsam eine Fantasiereise nach Mandolan unternommen werden, die Kinder könnten malen oder erzählen, wie es in Mandolan aussieht und wie man dort lebt. Einfache Beobachtungsaufgaben könnten sich auf die Gestaltung der Stadt beziehen, die während der Fahrt mit dem Rikscharad zu sehen ist. Nach dem Film kann die Welt von Mandolan in vielfältiger Art aufgegriffen und nach gestaltet werden - gemalt, gebastelt, gebaut, erzählt oder im kostümierten Rollenspiel. Ein anderer Anknüpfungspunkt ist die Zauberkunst von Hexe Lilli, die mit Zauberfantasien der Kinder oder der Zaubertechnik anderer bekannter Hexenfiguren verglichen werden können. Etwas ältere Kinder können auch auf Schwächen der Geschichte angesprochen werden, ihnen fällt möglicherweise auf, dass manche Handlungen der Figuren vorhersehbar oder nicht logisch nachvollziehbar sind. In einem Punkt allerdings sollte aufgepasst werden: Der Film suggeriert unterschwellig (wie viele andere Abenteuergeschichten auch), dass die arabische Welt Hilfe aus dem Abendland benötigt und das mutige westliche Kind dem ängstlichen Beduinenkind überlegen ist. Diesbezüglich möglicherweise vorhandene Vorurteile sollten in einem Gespräch unbedingt hinterfragt werden. Eine Diskussion über Rollenbilder in solchen Geschichten bietet sich an.

Veranstaltungen


mehr Info

Kinofinder: www.kinofenster.de

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Rotraut Greune, 28.01.2011, letzte Aktualisierung: 08.06.2017

Regie

Harald Sicheritz

Buch

Bettine und Achim von Borries nach den Kinderbüchern von Knister

Darsteller/innen

Alina Freund, Pilar Bardem, Anja Kling, Jürgen Tarrach, Ercan Durmaz, Tanay Chheda, Michael Mittermeier (Stimme)

Länge

91 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

35mm, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

FBW

Prädikat „wertvoll“

Verleih

Walt Disney

Impressum
Sitemap
Datenschutz