Filmplakat Ice Age - Kollision voraus!

Ice Age - Kollision voraus!

USA 2016

Scrat und seine Jagd auf die verflixte Nuss lösen eine kosmische Kettenreaktion aus, die die Ice Age-Welt zu vernichten droht. Obwohl Manny eigentlich gerade mit Familienproblemen zu kämpfen hat, begibt er sich mit all den anderen auf eine irrwitzige und abenteuerliche Reise, in deren Verlauf angriffslustige Flugsaurier ausgetrickst werden müssen, Sid einer bezaubernden Faultierdame begegnet und das Shangri-Lama der Herde ein ganz andere Welt zeigt.

Originaltitel

Ice Age: Collision Course

Genre

Animationsfilm, 3D-Animation

Klassenstufe

ab 3. Klasse

Altersempfehlung

ab 8 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Sachkunde, Lebenskunde/Ethik, Religion, Kunst

Themen

Familie, Freundschaft, Solidarität, Anpassung, Generationenkonflikt, Tiere, Sinnsuche

Kinostart

30.06.2016

Inhalt


mehr Info

Was für das Mammut Manny die größere Katastrophe ist, steht für ihn noch nicht fest: Tochter Peaches will mit ihrem Zukünftigen die Familie verlassen, um in die weite Welt hinauszuziehen – zugleich rast ein riesiger Asteroid auf die Erde zu, der die Ice Age-Welt zu vernichten droht. Für die Gefahr aus dem Weltall ist Rattenhörnchen Scrat verantwortlich, der der verflixten Nuss diesmal bis in ferne Galaxien hinterherjagt und dabei eine kosmische Kettenreaktion auslöst. Immerhin: Wiesel Buck hat eine Idee, wie sich die Kollision mit dem Asteroiden vermeiden lässt und so begibt sich die Mammutfamilie gemeinsam mit Faultier Sid, dessen resoluter Oma, Säbelzahntigerpaar Diego und Shira sowie den beiden vorlauten Opossums auf eine abenteuerliche und aberwitzige Reise, in deren Verlauf angriffslustige Flugsaurier ausgetrickst werden müssen, Sid einer bezaubernden Faultierdame begegnet und Guru Shangri-Lama der Herde eine ganz neue Welt offenbart.

Umsetzung


mehr Info

Auch der fünfte Teil der Ice Age-Abenteuer, erneut in 3D produziert, bleibt dem bewährten Konzept treu und erzählt seine einfalls- und actionreiche Geschichte mit überdrehtem Witz, frechen Dialogen und einer großen Portion Charme. Mammutfrau Ellie schafft dabei mit ihrer Sorge für Herde und Familie inmitten des wilden Vergnügens manchmal fast nachdenkliche Momente. Indem Scrat versehentlich das im Eis eingeschlossene Raumschiff, das bereits im ersten Ice Age Film kurz zu sehen ist, auftaut und startklar macht, verweist der Film einerseits auf seinen Ursprung zurück und schlägt gleichzeitig eine Brücke zwischen dem Paläolithikum und der Zukunft. Dabei nimmt der Running Gag um Scrat gängige Weltraumabenteuer-Filme aufs Korn.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Mannys erweiterte Großfamilie und die dort gelebten Werte Zusammenhalt und Freundschaft stehen auch in „Ice Age – Kollision voraus!“ im Mittelpunkt. Dass Entwicklungen, die für die junge Generation positiv sind, für die Eltern schmerzhaft sein können, wird am Beispiel von Peaches deutlich, die von Manny und Ellie mehr Selbstständigkeit einfordert und dabei – ebenso wie ihre widerstrebenden Eltern – klug taktiert. Auch wenn die Schülerinnen und Schüler noch nicht vor dem Auszug aus dem Elternhaus stehen, können sie sich in den Verhandlungen um kleinere oder größere Freiheiten wiedererkennen. Dass auch völlig andere Lebensentwürfe als der eigene eine Berechtigung haben und zu individuellem Glück beitragen, verdeutlicht die Gemeinschaft um das Shangri-Lama, die sich eine ganz andere als die Ice Age-Welt geschaffen hat. Scrats Weltraum-Abenteuer schließlich geben Anlass zu amüsanten Genre-Vergleichen.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Sabine Genz, 30.06.2016, letzte Aktualisierung: 12.07.2016

Regie

Mike Thurmeier

Buch

Michael Wilson, Michael Berg, Yoni Brenner nach einer Geschichte von Aubrey Solomon

Darsteller/innen

Deutsche Sprecher/innen: Otto Waalkes, Thomas Fritsch, Freshtorge (Torge Oelrich), Ann-Kathrin Brömmel, Faye Montana u.a.

Länge

95 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

digital, 3D, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

20th Century Fox of Germany

Impressum
Sitemap
Datenschutz