Filmplakat Mister Link

Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer

USA 2019

Die jüngste Produktion des US-Trickfilmstudios Laika ("Coraline") erzählt ebenso charmant wie amüsant eine klassische Abenteuergeschichte um einen idealistischen Naturforscher, der sich mit einem einsamen Urzeitwesen anfreundet. Der Animationsfilm von Regisseur Chris Butler punktet mit einer ambitionierten Story, liebevoller Figurenzeichnung, exzellenter Tricktechnik sowie viel Humor und zeigt, wie anregend gut gemachtes "Social Impact Cinema" sein kann.

Originaltitel

Mister Link

Genre

Animationsfilm, Abenteuerfilm

Klassenstufe

ab 3. Klasse

Altersempfehlung

ab 8 Jahre

Unterrichtsfächer

Sachkunde, NaWi, Geschichte, Biologie, Erdkunde, Englisch, Kunst, Ethik, Philosophie

Themen

Forschung, Wissenschaft, Biologie, Artenvielfalt, Minderheiten, Toleranz, Freundschaft, Abenteuer, Identität, Natur, Anerkennung, Rollenbilder, Helden, Mythologie

Kinostart

30.05.2019

SchulKinoWochen

Inhalt


mehr Info

Der ehrgeizige Sir Lionel Frost hat schon viele Mythen und Monster wie Nessie aus Loch Ness erforscht. Doch die Aufnahme in den noblen Club für Entdecker und Abenteurer im viktorianischen London blieb ihm bisher verwehrt. So geht er mit dem hochnäsigen Clubvorsitzenden eine Wette ein: Wenn er die Existenz des Missing Link zwischen Affe und Mensch beweisen kann, wird er aufgenommen. Im Nordwesten Amerikas spürt Frost nach einem Tipp einen urzeitlichen Vorfahren des Menschen auf, einen stark behaarten Bigfoot (in Kanada Sasquatch genannt). Frost nennt das großfüßige Wesen, das lesen und schreiben kann, Mister Link. Als letzter seiner Art möchte es in den Himalaya, wo in dem sagenhaften Shangri-La entfernte Verwandte, die Yetis, leben sollen. Dazu benötigen sie eine Karte, die der Abenteurerin Adelina Fortnight gehört. Zu dritt brechen sie ins Hochgebirge auf, stets verfolgt von einem fiesen Widersacher.

Umsetzung


mehr Info

"Mister Link" ist der sechste lange Film des US-Trickfilmstudios Laika, das auf Stop-Motion-Filme spezialisiert ist. In diesem Fall kombinierte Regisseur Chris Butler die Stop-Motion-Technik mit moderner Computeranimation so elegant, dass praktisch keine Übergänge zu sehen sind. Das überbreite Bildformat 2,35 : 1 ermöglicht es, Panorama-Einstellungen exotischer Landschaften noch imposanter zu gestalten. Die Globetrotter-Reise, die an den Filmklassiker "In 80 Tagen um die Welt" (1956) nach Jules Verne erinnert, vereint spannende Kämpfe, actionreiche Verfolgungsjagden und liebevolle Figurenzeichnungen mit viel Humor. Vor allem der lebhafte Mister Link sorgt immer wieder für Lacher, wenn er bestimmte Ausdrücke (zu) wörtlich nimmt. In der deutschsprachigen Synchronfassung erhöhen prominente Sprecher wie Christoph Maria Herbst, Bastian Pastewka und Collien Ulmen-Fernandes den Spaßfaktor.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Ein zentrales Plot-Motiv ist der sogenannte Missing Link, die noch unbewiesene fossile Übergangsform zwischen Affe und Mensch. Im Unterricht können Arbeitsgruppen mythologische Überlieferungen zu Figuren wie Yetis und Sasquatch und ihre Repräsentation in Filmen wie "Smallfoot – Ein eisartiges Abenteuer" oder "Yoko" zusammentragen. Dass Mister Link der letzte Überlebende seiner Art ist, ermuntert zum Nachdenken über die Notwendigkeit, Minderheiten und bedrohte Arten zu schützen. Die aktuelle Schülerprotestwelle Fridays for Future zeigt, wie stark das Bedürfnis, mehr für den Erhalt der bedrohten Erde zu tun, in der jungen Generation verankert ist. Hier bietet es sich an, Parallelen zwischen der Verdrängung randständiger Populationen durch koloniale Eroberung und kapitalistisches Gewinnstreben in Film und Realität aufzudecken. Die Figur des Frost lädt zu Diskussionen über die Frage ein, ob das Ideal eines heldenhaften Naturforschers (oder einer Naturforscherin) heute noch zeitgemäß ist.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor: Reinhard Kleber, 27.04.2019, letzte Aktualisierung: 02.07.2019

Regie

Chris Butler

Buch

Chris Butler

Darsteller/innen

deutsche Stimmen: Bastian Pastewka, Christoph-Maria Herbst, Collien Ulmen-Fernandes u. a.

Länge

95 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung, englische Originalfassung

Format

digital, Farbe

FSK

ab 6 Jahre

FBW

Prädikat "besonders wertvoll"

Verleih

Entertaiment One

Impressum
Sitemap
Datenschutz