Filmplakat Schläfer

Schläfer

Österreich, Deutschland 2005

Johannes Merveldt zieht nach München, um am Lehrstuhl für Virologie der Technischen Universität zu promovieren. Er freundet sich mit Farid Madani an, einem algerischen Nachwuchswissenschaftler, der an einem ähnlichen Forschungsvorhaben arbeitet.

Originaltitel

Schläfer

Genre

Drama

Klassenstufe

ab 9. Klasse

Altersempfehlung

ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer

Religion / Ethik, Philosophie, Politik / Politische Bildung, Sozialkunde

Themen

Angst / Verunsicherung, Islamophobie, Vorurteil, Wahrnehmung des Anderen, Individuum und Gesellschaft, Entfremdung, Schuld und Verantwortung, Verrat, Freundschaft und Liebe,  Kampf gegen den Terrorismus, Verfassungsschutz und Überwachung

Kinostart

11.05.2006

Inhalt


mehr Info

Johannes Merveldt zieht nach München, um am Lehrstuhl für Virologie der Technischen Universität zu promovieren. Er freundet sich mit Farid Madani an, einem algerischen Nachwuchswissenschaftler, der an einem ähnlichen Forschungsvorhaben arbeitet. Als der Verfassungsschutz Johannes nahe legt, den angeblichen "Schläfer" auszuspionieren, lehnt er zunächst ab. Doch erste Zweifel sind gesät. Und zur wachsenden beruflichen Konkurrenz kommt hinzu, dass sich beide in Beate, eine junge Kellnerin, verlieben ... Bald schon bedrohen Verrat und Misstrauen Freundschaft, Liebe und Karriere.

Umsetzung


mehr Info

In nüchternen Bildern und mit sparsam eingesetzter Musik erzählt der Film die Geschichte einer sukzessiven Verunsicherung und Entfremdung. Sensibel zeigt er die Abgründe und Mechanismen gesellschaftlicher Paranoia auf, die selbst in die intimsten Sphären eindringt und den Einzelnen in den Grundfesten seines moralischen Bewusstseins erschüttert. Die sehr langsam und schnörkellos erzählte Geschichte ermöglicht den Zuschauenden eine intensive emotionale Bindung an die Figuren und bietet ihnen zugleich immer wieder Gelegenheit zur Distanzierung und Reflexion.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

letzte Aktualisierung: 27.09.2016

Regie

Benjamin Heisenberg

Buch

Benjamin Heisenberg

Darsteller/innen

Bastian Trost, Mehdi Nebbou, Loretta Pflaum, Gundi Ellert, Wolfgang Pregler

Länge

100 Min

Sprachfassung

Deutsche Fassung

Format

35mm, 1:1,85, Dolby SRD

FSK

ab 12 Jahre

Verleih

Zorro Film

Festivals

First Steps Award 2005, Max Ophüls Preis 2006

Impressum
Sitemap
Datenschutz