Filmplakat TKKG - Jede Legende hat ihren Anfang

TKKG - Jede Legende hat ihren Anfang

Deutschland 2019

Die dritte Kino-Adaption der populären Jugendbuchreihe von Stefan Wolf modernisiert den 40 Jahre alten Krimistoff über vier Jungdetektive behutsam für das heutige junge Publikum, ohne ältere Fans der Marke zu vergraulen. In spannenden Sequenzen, gewürzt mit einer Prise Humor, erzählt "TKKG" erstmals die Vorgeschichte des Teams und zeigt, wie wichtig Mut, Beharrlichkeit und Kameradschaft für gemeinsame Problemlösungen sind.

Genre

Kinderfilm, Kinderkrimi

Klassenstufe

4. bis 7. Klasse

Altersempfehlung

9 bis 12 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Sachkunde, Ethik, Religion

Themen

Freundschaft, Solidarität, Vertrauen, Teamwork, Mut, Vorurteile, Liebe, Schule, Familie, Umwelt, Kriminalität, Buddhismus, Abenteuer, Außenseiter, Kindheit/Kinder, Sport/Kampfsport

Kinostart

06.06.2019

SchulKinoWochen

Inhalt


mehr Info

Dank eines Stipendiums darf das Mathegenie Tim das Internat Loburg besuchen. Am ersten Schultag trifft er dort den rundlichen Willi, genannt Klößchen. Der verwöhnte Sohn aus reichem Hause ist sauer, dass er das Zimmer mit einem Jungen aus der Vorstadt teilen muss. Doch dann verschwindet bei einem Flugzeugabsturz eine goldene Himmelswächter-Statue aus dem Besitz von Willis Vater, der kurz darauf selbst entführt wird. Nach ersten gemeinsamen Recherchen tun sich Tim und Willi mit der cleveren Polizistentochter Gaby und dem hochbegabten Tüftler Karl zusammen. Zusammen ermitteln sie auf eigene Faust und kommen so auf die Spur des Hellsehers Raimondo und dessen Assistentin Amanda. Doch eine polizeiliche Durchsuchung entlastet die Verdächtigen. Bis die vier jungen Ermittler den Bösewicht entlarven, müssen sie einige Abenteuer bestehen. Am Ende bilden sie das Detektivteam TKKG.

Umsetzung


mehr Info

"TKKG" ist die dritte Kinoadaption der Jugendbuchreihe von Stefan Wolf, von der seit 1979 13 Millionen Bücher verkauft wurden. Mit rund 33 Millionen Hörspiel-Tonträgern, 120 TV-Serienfolgen, Comics und Computerspielen zählt TKKG zu den erfolgreichsten deutschen Kinderkrimimarken. Die Drehbuchautoren Peer Klehmet und Robert Thalheim stützten sich nicht auf ein einzelnes Buch oder Hörspiel, sondern schrieben ein eigenständiges neues Drehbuch, das nur einige Buchmotive übernimmt. Ihr Prequel erzählt sozusagen die Vorgeschichte der TKKG-Bande. Im Zuge einer durchgreifenden Modernisierung nimmt der Film von rassistischen und sexistischen Klischees in den Vorlagen bewusst Abstand, stattdessen werden sehr gelungene Charaktere entwickelt. Insbesondere die einzige Mädchenfigur erfährt eine beträchtliche Aufwertung. Muss sich Gaby in den Büchern damit zufriedengeben, den Draufgänger Tim zu bewundern, so spielt sie nun eine aktive Rolle bei den Ermittlungen. Indem sie als starkes Mädchen in der Gruppe Verantwortung übernimmt, entfaltet sie ein hohes Identifikationspotenzial.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Im Unterricht liegen intermediale Vergleiche der Erzählstrukturen und Schlüsselmotive in den Adaptionen des TKKG-Stoffes vom Buch über Film, Hörspiel, TV, Comic bis zum Game nahe. Zudem können Vergleiche mit literarischen und filmischen Kinderkrimis wie "Emil und die Detektive" oder "Fünf Freunde" Aufschluss geben über dramaturgische Muster und genretypische Figurenkonstellationen. Arbeitsgruppen können analysieren, welche Stärken und Schwächen die TKKG-Mitglieder haben und wie sie ihre Fähigkeiten kombinieren, um mit vereinten Kräften Probleme zu lösen. Die ausgeprägte Typisierung der vier Helden wirft die Frage auf, inwieweit dies die Identifikation der Zuschauer erleichtert. Die Inszenierung modernisiert den alten Stoff, indem die Jungdetektive etwa aktuelle Handys und Drohnen einsetzen, reproduziert aber bei Kostümen, Set-Design und Musik stilistische Trends der 1980er Jahre, um so heutige Jugendliche und zugleich erwachsene Fans anzusprechen. Geht das Kalkül filmästhetisch auf?

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor: Reinhard Kleber, 26.05.2019, letzte Aktualisierung: 09.08.2019

Regie

Robert Thalheim

Buch

Peer Klehmet, Robert Thalheim, nach Motiven der gleichnamigen Jugendbuchreihe von Stefan Wolf

Darsteller/innen

Ilyes Moutaoukkil, Lorenzo Germeno, Manuel Santos Gelke, Emma-Louise Schimpf, Trystan Pütter, Tom Schiling, Laura Tonke, Milan Peschel u. a.

Länge

96 Min

Sprachfassung

deutsche Originalfassung, barrierefreie Fassungen verfügbar

Format

digital, Farbe

FSK

ab 6 Jahre

Verleih

Warner Bros.

Festivals

Deutsches Kindermedienfestival "Goldener Spatz" 2019: Gewinner Golderner Spatz

Impressum
Sitemap
Datenschutz