Filmplakat Zoomania

Zoomania

USA 2016

In Zoomania leben alle Tiere friedvoll miteinander. Doch als Judy ihren Job bei der Polizei antritt, läuft so einiges gar nicht friedlich: Als Häschen wird sie zur Politesse degradiert und dann gerät sie auch noch mit dem frechen Fuchs Nick aneinander. Doch plötzlich stecken Judy und Nick in einer Verschwörung, in der für alte Grabenkämpfe zwischen Raub- und Beutetieren kein Platz mehr ist. Eine tierische Kriminalgeschichte mit gesellschaftspolitischer Relevanz.

Originaltitel

Zootopia

Genre

Animationsfilm, Abenteuer- und Familienfilm

Klassenstufe

ab 2. Klasse

Altersempfehlung

ab 7 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Sachkunde, fächerübergreifender Unterricht, Ethik, Religion, Kunst

Themen

Abenteuer, Außenseiter, Freundschaft, Mut, Solidarität, (multikulturelle) Gesellschaft, Gerechtigkeit, Großstadt, Macht(kampf), Intrige

Kinostart

03.03.2016

Inhalt


mehr Info

In Zoomania ist alles möglich! Hier leben Raub- und Beutetiere in vier verschiedenen Klimabezirken gleichgestellt miteinander. Doch als das flinke und selbstbewusste Häschen Judy in der tierischen Großstadt ihren Polizeidienst antritt, läuft einiges so gar nicht gleichberechtigt und friedlich: Erst wird sie vom Polizeichef als Politesse zur Parkraumüberwachung verdonnert und dann gerät sie ausgerechnet mit dem frechen Fuchs Nick aneinander. Da nützt es auch nicht, dass sie Jahrgangsbeste auf der Polizeischule war und Fuchs-Spray dabei hat. Doch schneller als gedacht stecken Judy und Nick mitten in einer Verschwörung, in der alte Grabenkämpfe zwischen Füchsen und Hasen keinen Platz mehr haben. Es bleiben ihnen 48 Stunden, um 14 vermisste Tiere zu finden und eine politische Intrige aufzudecken. Grenzen werden überschritten, starre Vorstellungsmuster gekippt und für ein vorurteilsfreies Miteinander gekämpft. Eine tierische Kriminalgeschichte mit Witz und Spannung für Klein und Groß, die wie nebenbei ernste Themen aus Gesellschaft und Politik auf die Leinwand bringt.

Umsetzung


mehr Info

In knallig bunten Farben präsentiert der computergestützte Animationsfilm eine Stadt, in der Tiere auf zwei Beinen gehen, Kleidung tragen, schnelle Sportwagen fahren und sich mit spielerischer Leichtigkeit im Zeitalter der mobilen Endgeräte bewegen. Mit bemerkenswert detailliert erstellten Bildkompositionen und in allen Einzelheiten animierten Bewegungen erzählt der Film damit eine Geschichte aus einer Stadt, in der kleine und große, dicke und dünne Raub- und Beutetiere in den Bezirken Tundratown, Sahara Square, Little Rodenta und Burrowborough miteinander leben. Vor allem stadtplanerisch und alltagstechnisch hat sich das Filmteam einiges ausgedacht, um „Zoomania“ zu einem Ort für alle Tiere des Planeten zu machen. Getreu der Walt Disneyschen Tradition blitzen zwar hier und da amerikanische Traumgedanken auf. Aber unter dem Strich prägen die gesellschaftspolitischen Botschaften und der Solidaritätsgedanke das Gesamtgeschehen.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Die Geschichte von „Zoomania“ ist in einer ausschließlich aus Tieren bestehenden Welt angelegt, die zwar eine sehr vermenschlichte, in sich jedoch stimmig ist und eine hervorragende Basis bildet, um große Themen aus der Welt der höheren Säugetiere zu behandeln. In den Mittelpunkt gerückt werden dabei also nicht nur eine Abenteuergeschichte über eine ungleiche Freundschaft und ein tolerantes Miteinander, sondern auch gesellschaftspolitische Zusammenhänge globaler Natur wie die Unterdrückung und Ausgrenzung von Minderheiten, der demografische Wandel und die Urbanisierung. Fragen nach Heimat, Herkunft und Zugehörigkeit und Themen wie Machtkampf und -missbrauch sowie organisierte Kriminalität werden ebenso angesprochen. Dass nebenbei bürokratische und kapitalistische Strukturen mit viel Witz auf den Arm genommen werden und auch der Medienkonsum kritisch-ironisch betrachtet wird, bietet weitere Anknüpfungspunkte.

Veranstaltungen


mehr Info

Kinofinder: www.kinofenster.de

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Lisa Haußmann, 23.02.2016, letzte Aktualisierung: 27.02.2017

Regie

Byron Howard, Rich Moore, Jared Bush

Buch

Jared Bush

Darsteller/innen

Deutsche Synchronstimmen: Josefine Preuß, Rüdiger Hoffmann, Frederick Lau, Ralph Ruthe, Davis Schulz u.a.

Länge

108 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Festivals

Oscar 2017 als Bester Animationsfilm; Golden Globe Award 2017 als Bester Animationsfilm

Impressum
Sitemap