Zwei Frauen umarmen sich lachend. Die Stirnen berühren sich. Im Hintergrund sieht man eine Küstenlandschaft

Porträt einer jungen Frau in Flammen

Frankreich 2019

Der Auftrag einer Herzogin führt die Porträtmalerin Marianne auf eine entlegene Insel in der Bretagne. Marianne soll Héloïse, die Tochter der Herzogin, malen. Nachdem Héloïse' ältere Schwester von einer Klippe stürzte – mutmaßlich ein Suizid –, kommt ihr die Aufgabe zu, die Familie mit einer Heirat sozial abzusichern. Während sich zwischen den beiden eine Liebesbeziehung entwickelt, durchspielt der Film Motive und Themen wie das Verhältnis von Malerin und Modell, die Selbstermächtigung des Modells, das Schauen und Betrachtet-Werden und die Möglichkeiten weiblicher Handlungsmacht innerhalb des herrschenden Geschlechtersystems.

Originaltitel

Portrait de la jeune fille en feu

Genre

Drama

Klassenstufe

ab 10. Klasse

Altersempfehlung

ab 15 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Französisch, Kunst, Geschichte, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde

Themen

Emanzipation, Frauen, Gender/Geschlechterrollen, Kunst, Liebe, Emanzipation, Frauen, Gender, Kunst, Liebe

Kinostart

31.10.2019

Inhalt


mehr Info

Der Auftrag einer Herzogin führt die Porträtmalerin Marianne auf eine entlegene Insel in der Bretagne. Die Umstände sind ungewöhnlich, wenn nicht ein wenig dramatisch. Marianne soll Héloïse, die Tochter der Herzogin, malen. Nachdem Héloïse' ältere Schwester von einer Klippe stürzte – mutmaßlich ein Suizid –, kommt ihr die Aufgabe zu, die Familie mit einer Heirat sozial abzusichern. Das Porträt ist als Geschenk an den zukünftigen Ehemann in Mailand gedacht, allerdings weigert sich Héloïse standhaft, Modell zu sitzen. Unter dem Vorwand, ihr Gesellschaft zu leisten, soll Marianne heimlich ihr Gesicht studieren und das Gemälde aus dem Gedächtnis erarbeiten. Während sich zwischen den beiden eine Liebesbeziehung entwickelt, durchspielt der Film Motive und Themen wie das Verhältnis von Malerin und Modell, die Selbstermächtigung des Modells, das Schauen und Betrachtet-Werden und die Möglichkeiten weiblicher Handlungsmacht innerhalb des herrschenden Geschlechtersystems.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

letzte Aktualisierung: 08.09.2020

Regie

Céline Sciamma

Buch

Céline Sciamma

Darsteller/innen

Noémi Merlant, Adèle Haenel, Luàna Bajrami, Valeria Golino u.a.

Länge

121 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung, OmU

Format

digital, Farbe

FSK

ab 12 Jahre

Verleih

Alamode Filmdistribution

Festivals

Internationale Filmfestspiele von Cannes 2019: Bestes Drehbuch (Céline Sciamma)

Impressum
Sitemap
Datenschutz