Filmplakat The Holdovers

The Holdovers

USA 2023

Der pedantische Internatslehrer Paul Hunham muss über die Weihnachtsferien im Schulgebäude auf einige Jungen aufpassen, die nicht zu ihren Eltern können. Als vier der Gestrandeten doch noch in den Urlaub aufbrechen, bleibt er mit dem aufmüpfigen Schüler Angus und der Mensaleiterin Mary zurück. Die im Retrolook gedrehte Tragikomödie schlägt ein unaufgeregtes Tempo an, erzeugt eine melancholische Winterstimmung und lebt von ihren gut gespielten Figuren.

Genre

Tragikomödie

Klassenstufe

ab 9. Klasse

Altersempfehlung

ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer

Englisch, Deutsch, Ethik, Philosophie, Psychologie

Themen

Schule, Außenseiter, Einsamkeit, Gemeinschaft, Vertrauen, Vorurteile, Diskriminierung, Trauer, Bildung

Kinostart

25.01.2024

Inhalt


mehr Info

Das Weihnachtsfest im Jahr 1970 steht vor der Tür und die altehrwürdige Barton Academy, ein Jungeninternat in einer Kleinstadt im Nordosten der USA, leert sich. Zurück bleiben der pedantische, allseits unbeliebte Geschichtslehrer Paul Hunham, Mary Lamb, die Leiterin der Mensa, und einige Schüler, deren Eltern über die Feiertage keine Zeit für ihre Söhne haben. Als vier der Gestrandeten unverhofft doch noch in die Ferien aufbrechen können, liegt es an Paul, Mary und dem schlauen, aber rebellischen Teenager Angus Tully, das gemeinsame Ausharren halbwegs konfliktfrei hinter sich zu bringen. Ein kleiner Unfall lockert die unterkühlte Atmosphäre etwas auf und nur wenig später folgt das Trio der Einladung zu einer Weihnachtsfeier im Haus der Sekretärin. Irgendwann ist Paul sogar bereit, Angus‘ Bitte nachzukommen und einen Ausflug nach Boston zu unternehmen.

Umsetzung


mehr Info

Eine Schicksalsgemeinschaft, die irgendwie miteinander klarkommen muss und langsam zusammenwächst – das Grundkonzept von Alexander Paynes Tragikomödie ist nicht übermäßig originell. Und doch erweist sich THE HOLDOVERS als ein Film der kleinen, schönen Einsichten, der seine humorvollen und nachdenklichen Momente gut auszubalancieren weiß. In verwaschenem 1970er-Jahre-Look und dezent unterlegt mit weihnachtlichen Klassikern, entsteht von Anfang an eine melancholisch-winterliche Stimmung. Auf Entschleunigung setzend, frei von der üblichen Handlungsgetriebenheit Hollywoods, konzentriert sich das Geschehen ganz auf die liebevoll gezeichneten Figuren mit ihren Schwächen, Ängsten und Marotten. Neben Paul Giamatti, der als seine Schüler verachtender Prinzipienreiter brilliert, liefert auch Dominic Sessa in seiner ersten professionellen Filmrolle eine eindrucksvolle Performance ab.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Was wohl sofort ins Auge sticht: THE HOLDOVERS wirkt optisch wie aus der Zeit gefallen. Welche Stilmittel und technischen Kniffe nutzt Regisseur Alexander Payne, um den Eindruck einer vergangenen Kino-Ära zu erwecken? Ähnlich reizvoll: Die Frage nach der Figurenentwicklung. Die größte Wandlung durchläuft der von Giamatti verkörperte Lehrer. Inwiefern hebt er sich am Ende dennoch von vielen anderen geläuterten Leinwandcharakteren ab? Erörtern lässt sich im Unterricht auch das Thema „Lügen“, das in der Geschichte eine prominente Rolle spielt. Warum ist es so schwer, sich manchen Wahrheiten zu stellen? Und wie befreiend kann ein offener Umgang sein? Diskussionspotenzial bieten nicht zuletzt die in der Handlung reflektierten sozialen Gesichtspunkte: etwa das Trauma des Vietnamkrieges und die Diskriminierung von Schwarzen Menschen und People of Color.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor*in: Christopher Diekhaus, 01.01.2024, letzte Aktualisierung: 09.01.2024

Regie

Alexander Payne

Buch

David Hemingson

Darsteller*innen

Paul Giamatti, Dominic Sessa, Da’Vine Joy Randolph, Carrie Preston, Naheem Garcia, Brady Hepner, Michael Provost, Ian Dolley, Jim Kaplan, Andrew Garman u. a.

Länge

134 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung, englische Originalfassung, auch mit deutschen Untertiteln; barrierefreie Fassungen über Greta & Starks verfügbar

Format

digital, Farbe

FSK

ab 12 Jahre

Verleih

Universal Pictures Germany

Festivals

(Auswahl 2023) Telluride Film Festival; Toronto International Film Festival; San Diego International Film Festival; Chicago International Film Festival; Philadelphia Film Festival; Thessaloniki International Film Festival, Stockholm International Film Festival; Nominierung für Golden Globe

Impressum
Sitemap
Datenschutz