Filmplakat Yakari

Yakari

Deutschland, Frankreich, Belgien 2020

Der kleine Sioux-Junge Yakari möchte unbedingt das junge Wildpferd Kleiner Donner reiten. Als Yakari den unter einen Felsbrocken eingeklemmten Huf des Pferdes herausziehen kann, bekommt er die Gabe verliehen, mit allen Tieren sprechen zu können. Auf der Suche nach Kleiner Donner gerät Yakari in einen reißenden Fluss, der ihn von seinem Stamm wegtreibt. Doch Kleiner Donner hilft ihm und die beiden machen sich auf den abenteuerlichen Heimweg.

Genre

Animationsfilm, Kinderfilm, Comicverfilmung

Klassenstufe

Vorschule bis 4. Klasse

Altersempfehlung

5 bis 9 Jahre

Unterrichtsfächer

vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Sachkunde, Ethik/Lebenskunde, Religion, Kunst

Themen

Freundschaft, Mut, Freiheit, Natur, Tiere, Sioux, Abenteuer

Kinostart

29.10.2020

Inhalt


mehr Info

Der kleine Häuptlingssohn Yakari lebt mit dem Stamm der Sioux in der Prärie. Sein größter Traum ist es auf Kleiner Donner zu reiten, einem Wildpferd, das noch kein Stammesmitglied zähmen konnte. Als die Sioux gerade dabei sind eine Herde von Mustangs einzufangen, gelingt es Kleiner Donner zu entfliehen. Dabei gerät das Tier mit seinem Huf unter einen Felsbrocken. Yakari, der dem jungen Pferd gefolgt ist, kann es befreien und erhält dafür von seinem Totemtier Großer Adler die Gabe mit allen Tieren sprechen zu können. Yakari sucht weiter nach den Spuren von Kleiner Donner und fällt dabei in einen reißenden Fluss, der ihn von seinem Zuhause wegtreibt. Kleiner Donner kommt ihm jedoch zur Hilfe und bringt ihn, trotz gefährlicher Begegnungen, unter anderen mit dem Stamm der Pumafelljäger, auf abenteuerlichen Wegen durch das Gebirge zurück zu seinen Eltern, die bereits auf der Suche nach ihm sind. So entsteht eine wunderbare Freundschaft zwischen Yakari und seinem geliebten Pferd.

Umsetzung


mehr Info

Der Kinofilm über den achtjährigen Sioux-Jungen Yakari, der vielen Kindern und Eltern bereits aus den 50 Jahre alten Comics und den Fernsehserien aus den Jahren 1983 und ab 2005 bekannt ist, greift diese Vorlagen auf fantasie- und gefühlvolle Weise auf, erzählt aber eine neue, eigenständige Geschichte über die erste Begegnung von Yakari und Kleiner Donner, wodurch die tiefe Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Charakteren deutlich wird. Warme, freundliche Farben, die Weite der Prärie und schöne Landschaften mit zahlreichen Pflanzen und Tieren, die durch die vielen Vogelperspektiven sehr eindrucksvoll wirken; witzige, detailreich animierte, wie handgemalt wirkende Figuren und eine passende Musikuntermalung mit wenigen Songs, laden Kinder und Erwachsene dazu ein, sich in Yakaris Welt hineinzubegeben. Bemerkenswert an der Gestaltung des Films ist, dass es gelingt Spannung und Action so einzusetzen, dass auch jüngere Kinder nicht überfordert werden und sich sicher sein können, dass Yakari alle Gefahren überstehen wird. Trotz spannender Szenen bleibt auch immer wieder Zeit zum Betrachten von Hintergründen und Details.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Der Animationsfilm spricht Werte wie Freundschaft und Freiheit, Zusammenhalt und Respekt zwischen Menschen und Tieren und vor der Natur an. Diese Werte können mit den Kindern anhand einzelner Filmsequenzen im Gespräch, durch Nachspielen und durch kreatives Gestalten vertieft werden. Die Eigenschaften Yakaris wie Neugier, Mut und Vertrauen in die eigene Kraft können mit den Kindern thematisiert und die Figurengestaltung im Kinofilm kann mit den Charakteren aus der bekannten Fernsehserie und den Yakari-Comics verglichen werden. Grundschulkinder können die visuelle Gestaltung der Traumsequenzen im Film beschreiben und anhand der erzählten Geschichte über das Thema Helden diskutieren. Dabei kann auch die Rollenverteilung der männlichen und weiblichen Figuren hinterfragt werden. Ebenso kann der Film dazu anregen, sich über Nordamerika und die Traditionen der Sioux-Stämme zu informieren.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Sabine Kögel-Popp, 01.10.2020, letzte Aktualisierung: 23.11.2020

Regie

Toby Genkel, Xavier Giacometti

Buch

Xavier Giacometti, Toby Genkel basierend auf den Yakari Comics von Derib & Job-Le Lombard

Darsteller/innen

Deutsche Stimmen: Mia Diekow, Marc Seidenberg, Patrick Bach, Diana Amft, Hans Sigl u. a.

Länge

82 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

Leonine

Impressum
Sitemap
Datenschutz