Lea Schmidbauer gewinnt den Kindertiger 2019!

Bei der Preisverleihung am 22. November 2019 in Berlin wurde Lea Schmidbauer mit ihrem Drehbuch zum gleichnamigen Film OSTWIND – ARIS ANKUNFT von einer elfköpfigen Kinderjury mit dem Drehbuchpreis Kindertiger ausgezeichnet. Seit 2008 verleihen VISION KINO und der Kinderkanal von ARD und ZDF den mit 20.000 Euro dotierten Preis.

Die Preisvergabe war in diesem Jahr erstmalig in ein umfangreiches filmpädagogisches Projekt eingebettet: In Zusammenarbeit mit der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW beschäftigten sich elf Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis zwölf Jahren mit den drei vorab nominierten Drehbüchern. Die Jury erhielt auch Besuch einer Kindertiger-Gewinnerin: Katharina Reschke hat 2011 zusammen mit Jan Strathmann den Preis für DAS SANDMÄNNCHEN - ABENTEUER IM TRAUMLAND gewonnen. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) stand die Drehbuch- und Buchautorin den elf Kindern im Alter von zehn bis zwölf Jahren Rede und Antwort zu allen Fragen rund ums Drehbuchschreiben.

Nach mehrtägigen Workshops, in denen die Geschichten spielerisch analysiert wurden, entschied sich die Jury für OSTWIND – ARIS ANKUNFT. In ihrer Begründung hoben die Kinder hervor: „Das Drehbuch hat uns mit seinem besonderen und genauen Schreibstil beim Lesen am meisten gefesselt. Die Charaktere, die spannenden Konflikte der Figuren und die stimmungsvollen Beschreibungen der Szenen haben uns sofort emotional erreicht und wir hatten ganz klare Bilder vor Augen. Schon beim Lesen sind wir in die Geschichte eingetaucht.“ Frank Völkert, stellvertretender Vorstand der FFA, überreichte der glücklichen Autorin das Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro.

Ebenfalls nominiert und dafür mit 5.000 Euro prämiert waren die Drehbücher zu ALFONS ZITTERBACKE – DAS CHAOS IST ZURÜCK von Anja Flade-Kruse, John Chambers und Mark Schlichter sowie UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE von Simone Höft und Nora Lämmermann. Bei der feierlichen Verleihung im Filmtheater im Friedrichshain in Berlin waren fast alle nominierten Autorinnen und Autoren anwesend. Zuvor gaben sie in Rahmen der SchulKinoWochen Berlin in drei Workshops Einblicke in ihre Geschichten und standen über 100 Berliner Schülerinnen und Schüler für alle Fragen rund ums Drehbuchschreiben Rede und Antwort. 

Tim Gailus vom KiKA-Medienmagazin „Timster“ führte nicht nur durch die Preisverleihung, gemeinsam mit seinem Filmteam hat er den Entscheidungsprozess der Kinderjury begleitet. Die Sondersendung zum Kindertiger wurde am 23. November um 17:00 Uhr bei KiKA ausgestrahlt.

Mit Bildern erzählen – Anregungen für Lehrkräfte zu Drehbüchern im Unterricht

Anlässlich der Drehbuchpreises „Kindertiger“ stellt VISION KINO Materialien für die Arbeit mit Drehbüchern zur Verfügung, die auch unabhängig von dem Preis eingesetzt werden können. „Mit Bildern erzählen“ richtet sich an Lehrkräfte der 4. bis 8. Klassenstufe. Die Onlinepublikation stellt den Aufbau eines Drehbuchs vor und vermittelt Grundlagen zur Filmdramaturgie. Die Arbeitsblätter geben spielerische Anregungen, wie die Schülerinnen und Schüler sich im szenischen Spiel oder mit filmischen Methoden Drehbüchern annähern können. Darüber hinaus ist das Material auch für Gruppen und Schulklassen geeignet, die sich mit kompletten Drehbüchern beschäftigen möchten.

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin

Maren Wurster

Tel. 030 / 27 577 573

Ein Projekt mit
 

In Zusammenarbeit mit
 

Unterrichtsmaterial für die Klassenstufen 4 bis 8

Mit Bildern erzählen - Drehbücher im Unterricht

Logo Kindertiger

Logo Kindertiger

Impressum
Sitemap
Datenschutz