Filmschaffende geben exklusive Einführungen für Schulklassen

Screenshot Einführung David Wnendt zu ER IST WIEDER DA
Screenshot Einführung David Wnendt zu ER IST WIEDER DA

VISION KINO hat zu ausgewählten Filmen aus dem Programm der bundesweiten SchulKinoWochen jeweils fünfminütige Einführungen mit Filmschaffenden produziert. Die Interviews geben Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, an persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen von Filmemachern "live" teilzuhaben. Sie erleben die Menschen, die hinter einer Filmproduktion stehen, in Wort und Bild und bekommen Einblicke in das filmische Handwerk.

Bereits bei den SchulKinoWochen im Frühjahr 2014 kamen zahlreiche Schulklassen in den Genuss von Einspielern zu Das kleine Gespenst (Interview mit Regisseur Alain Gsponer), Das Pferd auf dem Balkon (Interview mit Regisseur Hüseyin Tabak) und Hannah Arendt (Interview mit Regisseurin Margarethe von Trotta und Produzentin Bettina Brokemper). Seit Herbst 2014 stehen nun auch Einführungen zu Rico, Oskar und die Tieferschatten durch Regisseurin Neele Leana Vollmer und Produzent Philipp Budweg, Pettersson und Findus – kleiner Quälgeist, große Freundschaft mit Regisseur Ali Samadi Ahadi, der Findus-Sprecherin Roxana Samadi und dem Drehbuchautor und Produzent Thomas Springer sowie ein Interview mit Pepe Danquart  und Produzentin Susa Kusche zu Lauf, Junge lauf zur Verfügung. Zum Kinostart von Elser hat VISION KINO eine Einführung mit Regisseur Oliver Hirschbiegel produziert. Oliver Hirschbiegel redet über die Figur Georg Elsers, die historische Genauigkeit des Films, die künstlerische Freiheit des Regisseurs und über das Anliegen und die Aktualität von "Elser".  Als Impuls für die Nachbereitung des Films im Unterricht stehen zusätzlich Statements der beiden Produzenten Oliver Schündler und Boris Ausserer zur Verfügung. Zur satirischen Literaturverfilmung Er ist wieder da wurde eine Einführung durch Regisseur David Wnendt produziert. Der preisgekrönte Regisseur spricht über grundsätzliche Erwägungen bei der Adaption des Romans, die Aktualität des Films und warum es aus seiner Sicht erlaubt ist, über Hitler zu lachen. Als Impuls für die Nachbereitung des Films im Unterricht stehen zusätzlich Statements der beiden Produzenten Christoph Müller und Lars Dittrich zur Verfügung. Alle Einführungen können auf YouTube im Kanal Exklusive Einführungen für SchulKinoWochen-Filme abgerufen werden. Die Statements wurden extra für Schulvorführungen produziert, liegen als DCP vor und können auch außerhalb der SchulKinoWochen problemlos vor dem jeweiligen Hauptfilm gezeigt werden. Sie entstanden mit freundlicher Unterstützung der VGF – Verwertungsgesellschaft für Nutzungsreche an Filmwerken und stehen über das Portal trailerloop.de unter dem Suchbegriff "SchulKinoWochen" Kinobetreibern kostenfrei als Download zur Verfügung.

Impressum
Sitemap