Filmplakat zu The True Cost - Der Preis der Mode

The True Cost - Der Preis der Mode

Dokumentarfilm
Großbritannien, Frankreich, Italien, Indien, Dänemark, China, Bangladesch, Kambodscha, Haiti, Uganda 2015, 92 Min 
Regie: Andrew Morgan
Zum FilmTipp

Mode wird immer billiger. Ein T-Shirt bekommt man heute für fünf Euro, eine Jeans kostet gerade mal zehn. Um Kleidung so günstig herzustellen, haben Textil-unternehmen ihre Produktionsstätten in Billiglohnländer wie China, Indien und Bangladesch verlagert. Dort entsteht die Kleidung für den westlichen Markt unter oft menschenunwürdigen und gefährlichen Arbeitsbedingungen. Die Verschmutzung der Umwelt durch giftige Chemikalien aus der Textilherstellung richtet weitere verheerende Schäden an. Die soziale und ökologische Ausbeute von Ländern des globalen Südens im Zeichen eines globalisierten Modemarkts wird auf eine veränderte Einstellung gegenüber Kleidung zurückgeführt: Heute diktieren uns Industrie und Werbung die sog. „Fast Fashion“, bei der Kleidung nur noch als Wegwerfprodukt verstanden wird. Immer wieder fasst der Film seine Erkenntnisse aus Interviews mit Opfern, Akteuren und Kritikern dieser Ausbeutungsprozesse pointiert zusammen. Ursachen werden benannt und Wege zu einer sozial und ökonomisch humaneren Modeindustrie skizziert.

Themen: Modeindustrie, Arbeit, Ausbeutung, Frauen, Gewerkschaften, Gerechtigkeit, Globalisierung, Kapitalismus, Verantwortung, Ökologie, Umwelt, Wirtschaft, Asien, Werbung, Ethik, nachhaltige Entwicklung

Schulunterricht: Ab Klasse 7

Unterrichtsfächer: Ethik, Wirtschaft, Sozialkunde, Umwelterziehung, Geographie, Recht, Geschichte, Deutsch, Englisch

Materialien zum Download

Impressum
Sitemap
Datenschutz