Holy Shit

Dokumentarfilm, 85 Min.
Deutschland/Schweiz 2023
Regie: Rubén Abruna 

Empfohlen ab 12 Jahre

Was geschieht mit der Nahrung, die wir verdauen, nachdem sie unseren Körper verlassen hat? Ist es Abfall, der weggeworfen wird, oder eine Ressource, die wiederverwendet werden kann? Eine investigative und unterhaltsame Suche nach Antworten durch 16 Städte auf vier Kontinenten. Können Ausscheidungen für den Anbau von Nahrungsmitteln genutzt werden und die drohende Düngerknappheit lindern? Die Poop Pirates aus Uganda bringen den Menschen bei, wie sie Fäkalien in sicheren Dünger verwandeln können. Im ländlichen Schweden zeigt ein Ingenieur eine Trockentoilette, die aus Urin Dünger herstellt. In Hamburg und Genf gibt es Wohnkomplexe mit dezentralen Kläranlagen, die nicht an die Kanalisation angeschlossen sind und aus menschlichen Exkrementen Strom und Dünger erzeugen. Am Ende findet der reisende Regisseur Antworten auf Wiederverwendung menschlicher Fäkalien, die weltweit zu Ernährungssicherheit, Umweltschutz, Hygiene und Abschwächung des Klimawandels beitragen können.

Themen: 

Schulunterricht: 

Unterrichtsfächer

 

 

 

 

Materialien zum Download folgen

Impressum
Sitemap
Datenschutz