Filmplakat Und dann der Regen

Und dann der Regen

Mexiko, Spanien, Frankreich, 2010 2011

Ein europäisches Filmteam dreht in Bolivien einen Spielfilm über Christoph Kolumbus und seine Zeit, die den Eroberer entmystifizieren und die grausame Wirklichkeit der Invasion der neuen Welt zeigen soll. Die aktuelle ausbeuterische Situation im Land wird dabei allerdings weitgehend ignoriert. Als der indigene Hauptdarsteller des Films wegen seiner Beteiligung an Unruhen verhaftet wird, muss sich das europäische Team jedoch positionieren.

Originaltitel

También la lluvia

Genre

Drama, Politischer Film

Klassenstufe

ab 9. Klasse

Altersempfehlung

ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer

Deutsch, Politik, Religion / Ethik, Geschichte, Geografie, Medien

Themen

Gesellschaft, Lateinamerika, Geschichte, Wirtschaft, Zivilcourage, Widerstand, Ernährung, Ethik, Macht, Medien, Menschenrechte/-würde, Minderheiten, Solidarität

Kinostart

29.12.2011

Inhalt


mehr Info

Regisseur Sebastián dreht in Cochabamba, Bolivien, einen Film über Christoph Columbus, der schonungslos zeigen soll, wie Goldgier und Machthunger der Invasoren aus Europa die indianische Bevölkerung versklavte. Auch wenn Bolivien als Drehort historisch nicht authentisch ist: hier sind die Produktionskosten niedrig und die Landschaft ähnlich. Dass in der kleinen Stadt Cochabamba Unruhen herrschen, weil die Regierung die Wasserversorgung an einen multinationalen Konzern verkauft hat, interessiert das europäische Team zunächst einmal kaum. Als jedoch Daniel, ihr indianischer Hauptdarsteller, als Anführer der Demonstrationen verletzt wird, werden Sebastián und Produzent Costa nervös, denn ihr Film wird dadurch gefährdet. Für Daniel aber geht es um sehr viel mehr.

Umsetzung


mehr Info

Regisseurin Iciar Bollain gelingt es subtil und relativ klischeefrei das Dilemma unserer europäischen Gesellschaft auf den Punkt zu bringen. Ihre Figuren, angesiedelt zwischen politischer Naivität und zynischer Gebrochenheit, repräsentieren die unterschiedlichen inneren Konflikte der Europäer so authentisch, dass sich der Zuschauer den Identifikationsangeboten kaum entziehen kann. Dramaturgisch wird die – teilweise vorhersehbare – Handlung durch die Konfrontation von Historienfilm und aktueller Filmhandlung intelligent gebrochen. Herausragende Schauspieler, grandiose Kinobilder, ironische Dialoge und eine suggestive Filmmusik machen aus Und dann der Regen überdies ein wirklich großes Leinwanderlebnis.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Iciar Bollain erzählt die Geschichte zweier Paralleluniversen. Sie erzählt von Vorurteilen und schützendem Zynismus, von politischer Schwärmerei, Angst und Mut, von der Möglichkeit, sich zu wehren und der, sich neu zu entdecken. Dialoge, Figurenkonstellationen, Parallele Erzählstränge und die Frage nach der Relevanz geschichtlicher Themen für die heutige Zeit können am Beispiel des Films sehr gut im Deutschunterricht erarbeitet werden. In Politik, Geschichte und Geografie eignet sich der Film überdies für eine Diskussion über historische Wahrheit, den Umgang mit Ressourcen und die eurozentristische Sicht auf die Erde. In Ethik und Religion bietet der Film außerdem viele neue, mehrschichtige Perspektiven für die persönliche Betrachtung der Welt – vor allem auch durch seine Anteile christlicher Motive und ihrer Geschichte.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Rotraut Greune, 29.11.2011, letzte Aktualisierung: 09.01.2019

Regie

Iciar Bollain

Buch

Paul Laverty

Darsteller/innen

Gael García Bernal, Luis Tosar, Karra Elejalde, Juan Carlos Aduviri

Länge

104 Min

Sprachfassung

deutsch

Format

35mm, Farbe

FSK

ab 12 Jahre

FBW

Prädikat „besonders wertvoll“

Verleih

Piffl Medien

Festivals

Panorama der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2011, Publikumspreis Goya 2011 für Karra Elejalde (bester Schauspieler)

Impressum
Sitemap
Datenschutz