Filmplakat Willi und die Wunderkröte

Willi und die Wunderkröte

Deutschland 2021

Wie kann man Froschgegner*innen dazu bringen, Froschfreund*innen zu werden? Dieser schwierigen Aufgabe stellt sich der bekannte TV-Moderator und Weltenbummler Willi Weitzel in seinem zweiten Kinofilm, einem abenteuerlichen Mix aus Dokumentar- und Spielfilm. Auf Forschungsreisen in Ägypten, Bolivien und Panama sammelt Willi Erkenntnisse über die Lebensräume von Fröschen, um der elfjährigen Luna in seinem Heimatdorf zu helfen, die ihren Froschteich retten will.

Genre

Kinderfilm, Dokumentarischer Spielfilm, Abenteuerfilm

Klassenstufe

2. bis 5. Klasse

Altersempfehlung

7 bis 10 Jahre

Unterrichtsfächer

Sachkunde, NaWi, Biologie, Erdkunde, Deutsch

Themen

Tiere, Naturschutz, Biodiversität, Ökologie, Wissenschaft, Reisen, Solidarität, Zivilcourage, Freundschaft, Abenteuer, Werte

Kinostart

12.05.2022

Inhalt


mehr Info

Der Weltenbummler Willi Weitzel kehrt in sein Heimatdorf zurück. Dort erzählt ihm die elfjährige Luna, dass der Froschteich bedroht ist, den ihr abwesender Vater angelegt hat. Denn der schroffe Bauer Huber, der zugleich Bürgermeister ist, will ihn einfach zuschütten. Willi lässt sich von Lunas Begeisterung für Frösche anstecken und besucht ihre Großmutter Julia im Naturkundemuseum. Die Amphibienforscherin versorgt ihn mit Info-Material und einem Buch über eine Wunderkröte – die ihm daraufhin im Traum erscheint. Auf wundersame Weise findet Willi am nächsten Morgen ein Flugticket. Kurzerhand fliegt er nach Ägypten und später nach Bolivien und Panama, wo er außergewöhnliche Froscharten kennenlernt. Der Makifrosch in Bolivien kann mit einem Hautsekret seine eigene "Sonnenschutzcreme" herstellen, während der Flugfrosch mit seinen Schwimmhäute zwischen den Zehen segelfliegen kann. Willi besucht engagierte Forscher*innen und sammelt eindrucksvolle Geschichten von Amphibienschutzprojekten. Damit will er die Froschgegner*innen im Dorf umstimmen und zu Froschfans machen.

Umsetzung


mehr Info

WILLI UND DIE WUNDERKRÖTE ist nach WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT (2009) der zweite abenteuerliche Kinderkinofilm um den TV-Moderator Willi Weitzel, der mit der erfolgreichen Sendung "Willi will's wissen" (2002 bis 2010) beim jungen Publikum bekannt wurde. Wieder geht Willi auf Weltreise und erneut lernt er außergewöhnliche Naturphänomene kennen. Doch diesmal verknüpft Regisseur Markus Dietrich die dokumentarischen Abschnitte mit einer Spielhandlung um Luna. Eine alternierende Montage sorgt immer wieder für Abwechslung und Spannung, wobei die Filmmusik unaufdringlich die jeweilige Stimmung unterstreicht. Willis Begegnungen mit der leuchtenden Wunderkröte in seinen Träumen schaffen eine dritte Erzählebene. In Bolivien und Panama vermitteln Willi und Wissenschaftler*innen allerlei Wissenswertes über das Verhalten von Fröschen und vorbildliche Tierschutzprojekte. Willis liebenswerte Ungeschicklichkeiten und schrullige Nebenfiguren wie der Pilot Branko setzen humoristische Akzente.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Willis Beobachtungen von Fauna und Flora auf seiner Reise können Schüler*innen anregen, Vergleiche mit eigenen Lebenserfahrungen anzustellen. Wann und wo habe ich selbst einen Frosch gesehen? In der Container-Forschungsstation in Panama erfährt man, dass manche bedrohte Amphibienarten wie die goldfarbige Panama-Stummelfußkröte aufgrund der fortschreitenden Umweltzerstörung nur noch in Terrarien überleben können. Das liefert Anstöße, hierzulande seltene oder bedrohte Amphibienarten, wie etwa den Laubfrosch, zu erforschen. Luna erweist sich als starke Identifikationsfigur, die mit ihrem unermüdlichen Engagement für den heimischen Froschteich auch ihre Mitmenschen mitreißen kann. Damit gibt sie im Unterricht Denkanstöße für eine Diskussion, wie man auch im eigenen Nahumfeld mit guten Einfällen und gemeinschaftlichen Aktionen für erfolgreichen Artenschutz sorgen kann. Die Verschränkung von Dokumentarfilm, Spielfilmhandlung und modernem Märchen sorgt für Abwechslung und mehr Spannung. Erkennen die Kinder, was im Film märchenhaft ist, welche Szenen dokumentarisch erzählen und was ausgedachte Spielfilmhandlung ist?

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor: Reinhard Kleber, 07.04.2022, letzte Aktualisierung: 03.08.2022

Regie

Markus Dietrich

Buch

Markus Dietrich

Darsteller*innen

Willi Weitzel, Ellis Drews, Miriam Stein, Suzanne von Borsody, Ferdinand Dörfler, Malte Basquiat Comoe, Lupo Grujcic, Sönke Möhring, Annika Preil u. a.

Länge

90 Min

Sprachfassung

deutsche Originalfassung, barrierefreie Fassungen verfügbar

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

Verleih

Majestic Filmverleih

Festivals

Eröffnungsfilm Michel Kinder & Jugend Filmfests Hamburg 2021

Impressum
Sitemap
Datenschutz