Jakob der Lügner

Deutsche Demokratische Republik 1974, Regie: Frank Beyer, 96 Minuten, FSK 12

Jakob Heym nutzt die Zeit bis zur Sperrstunde im Ghetto zu einem Spaziergang. Von einem Posten gestellt, weil er angeblich zu spät unterwegs sei, soll er sich zur Bestrafung im Revier melden. Dort hört er die Radiomeldung, dass sowjetische Truppen im Vormarsch seien. Weil ihm niemand glauben will, dass er diese Nachricht auf dem Revier gehört haben will, behauptet er, die Nachricht aus einem versteckten Radio zu haben. Die Ghettobewohner richten nun ihre ganze Hoffnung auf Rettung auf Jakob Heyms Radio. Immer neue Geschichten muss er erfinden, um die Menschen vor dem Verzweifeln zu bewahren.

Impressum
Sitemap