Napola

Deutschland 2004, Regie: Dennis Gansel, 115 Minuten, empfohlen ab 14  Jahre, Verleih: Constantin Film AG

Inhalt
Friedrich ist 17 und talentierter Amateurboxer. Es ist das Jahr 1942 in Nazi-Deutschland. Mit seinen Eltern wohnt er im Berliner Arbeiterbezirk Wedding, sein Vater ist ein entschiedener Gegner der Nazis.Friedrichs große Chance, seine Boxkarriere voranzutreiben statt in einer Fabrik als Arbeiter zu enden, begegnet ihm in der Person des Napola-Ausbilders Heinrich Vogler, der Friedrich boxen sieht. Begeistert von den sportlichen Fähigkeiten des Jungen, bietet er ihm zum kommenden Schuljahr einen Platz in der elitären Erziehungsanstalt Burg Allenstein an.Gegen den Willen seines Vaters zieht Friedrich auf die Burg und behauptet sich trotz seiner Herkunft und dank seiner körperlichen Stärke in der von Zucht und Ordnung geprägten Schule.Die Freundschaft mit dem sensiblen Sohn des Gauleiters sowie ein nächtlicher Einsatz gegen entflohene jugendliche Kriegsgefangene wecken allerdings in Friedrich moralische Skrupel und stellen ihn vor die Wahl, wie und für wen er seine Fähigkeiten einsetzen soll.

Schulunterricht
ab 9. Klasse

Altersempfehlung
ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer
Geschichte, Sozialkunde, Politik, Religion / Ethik

Themen
Nationalsozialismus, Jugend, Freundschaft, Erziehung, Werte, Schule

Impressum
Sitemap