Traineestelle im Rahmen des KIWit-Traineeprogramms zur diversitätssensiblen Nachwuchsförderung

Projektinformation

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir für den Zeitraum

 1. September 2019 – 30. Juni 2020

eine*n motivierte*n und engagierte*n Trainee

Die Traineestelle wird im Rahmen des KIWit-Traineeprogramms zur diversitätssensiblen Nachwuchsförderung ausgeschrieben. Ziel des zehnmonatigen Programms ist es, Menschen mit eigener bzw. familiärer Einwanderungsgeschichte bei ihrem Berufseinstieg in renommierten Kultureinrichtungen zu unterstützen. Die Traineestelle ermöglicht es hierzu, erste berufliche Erfahrungen in BKM-geförderten Kulturinstitutionen zu sammeln, um sich dadurch relevante Grundlagen für den weiteren beruflichen Werdegang in einer Kultureinrichtung anzueignen.
Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden und wird auf Mindestlohnbasis vergütet.  

Aufgabenbprofil

• Projektmitarbeit: Unterstützung, Recherche, Planungsorganisation und Abwicklungstätigkeiten bei Projekten der VISION KINO (SchulKinoWochen, Kongress, Drehbuchpreis, Modell- und Pilotprojekte zur Filmbildung), dabei auch Übernahme und Betreuung einzelner Projektbereiche

• Konzeption und Begleitung der Umsetzung und Weiterentwicklung von filmpublizistischen Projekten und bestehenden filmpädagogischen Veranstaltungsformaten.

• Publikationen: Recherche, Texten, Redigieren, Korrigieren, Bildredaktion, Lizenzklärung, Bewerbung und Versand

• Erstellen von Filmgutachten

• Pflege und Aktualisierung der Webseite und Datenbanken

• Unterstützung bei der Durchführung der Berliner SchulKinoWochen vor Ort

 

Anforderungsprofil

• Hochschulabschluss

• ausgeprägtes Interesse am Medium Film

• film/medienwissenschaftliche bzw. film/medienpädagogische Kenntnisse

• projektorientierte Erfahrungen im bildungspolitischen und/oder filmpädagogischen Bereich

• sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

• routinierter Umgang mit gängiger PC-Anwendersoftware

• Kenntnisse in Typo3 wünschenswert

• strukturelles Denkvermögen

• Organisationstalent und die Fähigkeit sowohl zu eigenverantwortlicher, selbstständiger Arbeit als auch zu effizienter Teamarbeit

Am 29. und 30. August wird eine Auftaktveranstaltung des Traineeprogramms in der Stiftung Genshagen stattfinden, an dem alle Trainees teilnehmen. Reise‐ und Bewerbungskosten können auf Antrag lediglich in Teilen erstattet werden.

Bewerben können sich Menschen mit eigener bzw. familiärer Einwanderungsgeschichte. Die Vision Kino gGmbH gewährleistet die Gleichstellung von Männern und Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 7. Juli per e-mail an:

Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Lilian Rothaus
Große Präsidentenstr. 9
10178 Berlin
lilian.rothaus(at)visionkino.de
www.visionkino.de

Wir bitten um Bewerbungen in elektronischer Form. Von Bewerbungen mit Anhängen größer als 2 MB bitten wir abzusehen.

Es wird darum gebeten, von Nachfragen zum Stand des Stellenbesetzungsverfahrens abzusehen.

 

 

 

Impressum
Sitemap
Datenschutz