Filmhefte

Die Filmhefte beschäftigen sich intensiv mit einzelnen, aktuellen Kinoproduktionen und dienen Lehrkräften zur Vor- und Nachbereitung des Filmerlebnisses im Unterricht. In Hintergrundtexten und Arbeitsblättern für Schülerinnen und Schüler werden sowohl thematische Aspekte als auch Besonderheiten der filmischen Inszenierung aufgegriffen und vertieft.

Unterrichtsmaterial

Filmheft ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL

Vor dem Hintergrund des NS-Regimes erzählt ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL über Ausgrenzung und Diskriminierung, über Flucht und Vertreibung, über Abschiede und Neuanfänge und vor allem über den Zusammenhalt einer Familie. Dadurch eröffnet der Film bereits jüngeren Schüler*innen nicht nur Möglichkeiten, etwas über das NS-Regime zu erfahren, sondern sich auch mit der Situation von Menschen auf der Flucht ganz allgemein zu beschäftigen. Den autobiografischen Roman von Judith Kerr hat Oscarpreisträgerin Caroline Link für die große Leinwand adaptiert.

 

Filmheft zu DEUTSCHSTUNDE

Christian Schwochows meisterhafte Verfilmung des gleichnamigen Erfolgsromans von Siegfried Lenz eignet sich aufgrund seiner thematischen Schwerpunkte, seiner erinnerungskulturellen Anlage und seinem Bezug zu Unterrichtssituationen  sehr für den Einsatz im Unterricht. Filmisch eröffnet DEUTSCHSTUNDE herausragende Möglichkeiten, das filmanalytische Sehen zu schulen und Formen und Wirkungsmechanismen des filmischen Erzählens zu betrachten.

Weitere Filmhefte

Unterrichtsmaterial zu SCHINDLERS LISTE

25 Jahre nach seiner Erstaufführung kommt Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“ noch einmal in die Kinos – in einer digital aufgearbeiteten, aber inhaltlich unveränderten Fassung. Kaum ein*e Schüler*in wird dieses filmische Meisterwerk schon einmal auf der großen Leinwand gesehen haben – eine Chance, Geschichtslernen, politische Mahnung und ein denkwürdiges Filmerlebnis zu verbinden.

FILMHEFT ZU BALLON

DDR im Sommer 1979: Die Familien Strelzyk und Wetzel beschließen mit ihren Kindern über die deutsch-deutsche Grenze in die BRD zu fliehen und schmieden einen äußerst gewagten Plan: Die Flucht in einem selbst gebauten Heißluftballon. Doch als der Ballon kurz vor der Grenze in den Wald kracht, bringt das die Stasi auf ihre Spur. Regisseur Michael Bully Herbig inszeniert die wahre Geschichte zweier Familien aus der DDR als packenden Thriller. Der Film erzählt von der Brisanz einer Flucht über die damals brutalste und gefährlichste Grenze Europas unter den Augen eines autoritären Staates.

FILMHEFT ZU JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER

Derart realistisch erlebten die beiden Helden Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ihre exotischen, rätselhaften und gruseligen Abenteuer noch nie. Der kurzweilige Abenteuerfilm nach dem bald 60 Jahre alten Kinderbuchklassiker von Michael Ende ist detailreich animiert, farbenprächtig ausgestattet und balanciert geschickt mit witzigen, spannenden und emotionalen Momenten. Thematisch ist der Film außergewöhnlich vielfältig, so dass im Filmheft zwölf höchst unterschiedliche Unterrichtsvorschläge gemacht werden. Dabei werden filmspezifische - von der Rezeption über Inszenierung bis zur Produktion - sowie inhaltliche Fragestellungen aufgegriffen - für Schüler*innen von der 1. bis zur 6. Klasse.

Filmheft zu Tschick

Zwei Außenseiter, der Unternehmerssohn Maik und der Russlanddeutsche Tschick, finden trotz ihrer Verschiedenheit zusammen und verbringen den "besten Sommer von allen", als sie mit einem gestohlenen Lada eine Tour durch die ostdeutsche Provinz machen. Der Film bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit für eine integrierende Unterrichtseinheit, in der Film und Buch aufeinander bezogen werden. An diesem Ziel orientieren sich die Arbeitsmaterialien, die VISION KINO in Zusammenarbeit mit STUDIOCANAL erstellt hat. Neben Arbeitsblättern, die unmittelbar auf den Film eingehen, gibt es Bausteine, die Anknüpfungspunkte an einen Lektürekurs enthalten: Wenn es um die Adaption einer einzelnen Szene geht, aber auch bei der Erarbeitung von Figurenbeziehungen, Mitteln der Komik, beim Erzählmuster der Heldenreise und der Frage nach dem Genre.

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin

Sabine Genz

Tel. 030 / 27 577 575

Weitere Filmhefte

Impressum
Sitemap
Datenschutz