Filmhefte

Die Filmhefte beschäftigen sich intensiv mit einzelnen, aktuellen Kinoproduktionen und dienen Lehrkräften zur Vor- und Nachbereitung des Filmerlebnisses im Unterricht. In Hintergrundtexten und Arbeitsblättern für Schülerinnen und Schüler werden sowohl thematische Aspekte als auch Besonderheiten der filmischen Inszenierung aufgegriffen und vertieft.

UNSERE ERDE 2 ist die Fortsetzung der international erfolgreichen BBC-Produktion UNSERE ERDE aus dem Jahr 2007, die allein in Deutschland rund vier Millionen Zuschauer*innen ins Kino lockte. Die Filmarbeit mit dem Dokumentarfilm eignet sich hervorragend, um gleichermaßen partizipative umwelt- und medienpädagogische Aufgaben und Übungen mit Schüler*innen zu realisieren. Das eindrucksvolle Naturporträt schafft Möglichkeiten, sich mit ökologischen Themen auseinanderzusetzen und die eigene Beziehung zu diesen Themen zu hinterfragen und fordert ebenso zu einem Blick hinter die Kulissen des Filmemachens heraus.

Link zum Filmheft Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Derart realistisch erlebten die beiden Helden Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ihre exotischen, rätselhaften und gruseligen Abenteuer noch nie. Der kurzweilige Abenteuerfilm nach dem bald 60 Jahre alten Kinderbuchklassiker von Michael Ende ist detailreich animiert, farbenprächtig ausgestattet und balanciert geschickt mit witzigen, spannenden und emotionalen Momenten. Thematisch ist der Film außergewöhnlich vielfältig, so dass im Filmheft zwölf höchst unterschiedliche Unterrichtsvorschläge gemacht werden. Dabei werden filmspezifische - von der Rezeption über Inszenierung bis zur Produktion - sowie inhaltliche Fragestellungen aufgegriffen - für Schüler*innen von der 1. bis zur 6. Klasse.

Link zum Filmheft Das schweigende Klassenzimmer

1956 in der DDR: Eine Schulklasse legt im Untericht eine Schweigeminute für die Opfer des Ungarnaufstandes ein und wird daraufhin vom Abitur ausgeschlossen. Drehbuchautor und Regisseur Lars Kraume hat für seinen Film eine wahre Geschichte aufgegriffen, diese aber in eine zeitlose Dimension überführt. Somit werden vor der Folie eines historischen Ereignisses universelle Fragen nicht nur für junge Menschen verhandelt. Im Zentrum steht die Frage nach dem politischen Erwachen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Das Filmheft, das in Zusammenarbeit mit StudioCanal entstand, vermittelt Anregungen für Schüler*innen ab der 9. Klasse, sich mit der historischen Situation sowie mit der konkreten filmischen Erzählung auseinanderzusetzen.

Abbildung des Covers des Filmheftes Tschick

Zwei Außenseiter, der Unternehmerssohn Maik und der Russlanddeutsche Tschick, finden trotz ihrer Verschiedenheit zusammen und verbringen den "besten Sommer von allen", als sie mit einem gestohlenen Lada eine Tour durch die ostdeutsche Provinz machen. Der Film bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit für eine integrierende Unterrichtseinheit, in der Film und Buch aufeinander bezogen werden. An diesem Ziel orientieren sich die Arbeitsmaterialien, die VISION KINO in Zusammenarbeit mit STUDIOCANAL erstellt hat. Neben Arbeitsblättern, die unmittelbar auf den Film eingehen, gibt es Bausteine, die Anknüpfungspunkte an einen Lektürekurs enthalten: Wenn es um die Adaption einer einzelnen Szene geht, aber auch bei der Erarbeitung von Figurenbeziehungen, Mitteln der Komik, beim Erzählmuster der Heldenreise und der Frage nach dem Genre.

Impressum
Sitemap
Datenschutz