FilmTipp ZOOM

Das Format FilmTipp ZOOM wirft einen genauen Blick auf die Aspekte eines Films, die ihn zu etwas Besonderem machen. Das können gesellschaftspolitische Fragestellungen ebenso wie die ungewöhnliche Kameraarbeit sein. Neben einer ausführlicheren Filmbesprechung gibt FilmTippZOOM mit Leitfragen und ausgewählten Aufgaben wie z.B. einer Szenenanalyse konkrete Impulse für den Unterricht und Hinweise auf Lernhorizonte und Kompetenzerwerb.

Allen Lehrkräften, Pädagog:innen, Multiplikator:innen, Kinos, Medienzentren, Bildungsinitiativen und anderen Interessierten stehen die FILMTIPP ZOOMs im Rahmen ihrer Filmbildungsarbeit frei zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin

Sabine Genz

Tel. 030 / 2359 938 65

Filmplakat Oliver Twist

Oliver Twist

Frankreich 2005

England, erste Hälfte 19. Jahrhunderts. Der 9-jährige Waisenjunge Oliver Twist lebt freudlos und misshandelt im Armenhaus. Als er bei einem Totengräber in die Lehre gegeben wird, nutzt er die Gelegenheit, um zu fliehen und in London sein Glück zu suchen. Doch er gerät in die Fänge des Bandenchefs Fagin, der ihn zum Taschendieb ausbilden möchte. Oliver muss einige Abenteuer bestehen und die Schattenseiten der viktorianischen Klassengesellschaft kennen lernen, bevor sich ihm dank der Hilfe mitfühlender Menschen die Chance auf ein besseres Leben eröffnet.

Originaltitel

Oliver Twist

Genre

Literaturverfilmung, Drama

Klassenstufe

ab 9. Klasse

Altersempfehlung

ab 14 Jahre

Unterrichtsfächer

Englisch, Geschichte, Sozialkunde, Deutsch, Ethik

Themen

Individuum (und Gesellschaft), Identität, Selbstbehauptung, Kindheit/Kinder, Waisenkinder, Armut, Familie, Klassengesellschaft, industrielle Revolution, soziale Ungerechtigkeit, viktorianisches England, Werte

Kinostart

22.12.2005

Inhalt


mehr Info

England, erste Hälfte 19. Jahrhunderts. Der 9-jährige Waisenjunge Oliver Twist lebt freudlos und misshandelt im Armenhaus. Als er bei einem Totengräber in die Lehre gegeben wird, nutzt er die Gelegenheit, um zu fliehen und in London sein Glück zu suchen. Doch er gerät in die Fänge des Bandenchefs Fagin, der ihn zum Taschendieb ausbilden möchte. Oliver muss einige Abenteuer bestehen und die Schattenseiten der viktorianischen Klassengesellschaft kennen lernen, bevor sich ihm dank der Hilfe mitfühlender Menschen die Chance auf ein besseres Leben eröffnet.

Umsetzung


mehr Info

Polanski legt mit „Oliver Twist“, zuletzt 1948 von David Lean für das Kino verfilmt, eine visuell unkonventionelle Adaptation des gleichnamigen Weltliteraturklassikers von Charles Dickens vor. Durch die Integration märchenhafter Elemente und ein detailgenaues Studiofilmdesign gelingt es Polanski, – wie Dickens - die ungeschönte Darstellung sozialer Realität mit einem satirischen, visionären Blick auf das London des viktorianischen Zeitalters zu verbinden. Dabei variiert er das klassische Motiv der literarischen Vorlage: Ein Junge nimmt– den widrigen Umständen zum Trotz - sein Leben in Angriff, besteht diverse Bewährungsproben und triumphiert am Ende über das Schicksal.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

letzte Aktualisierung: 29.04.2020

Regie

Roman Polanski

Buch

Ronald Harwood nach dem Kinder- und Jugendbuchklassiker "Oliver Twist" von Charles Dickens (1837)

Länge

128 Min

Sprachfassung

DF, OmU, OF

Format

Cinemascope

FSK

ab 12 Jahre

Verleih

Tobis Film GmbH

Impressum
Sitemap
Datenschutz