Filmplakat Alle für Ella

Alle für Ella

Deutschland 2022

Die Freundschaft der Mädchen-Band "Virginia Woolfpack" wird auf die Probe gestellt, weil Sängerin Ella mit einem großmäuligen Rapper zusammenarbeitet, mit dem die Band bei einem Song-Contest konkurriert. Die aus „Bibi & Tina“ bekannte Schauspielerin und Sängerin Lina Larissa Strahl steht im Mittelpunkt des von Teresa Fritzi Hoerl inszenierten Coming-of-Age-Films, der wesentliche Handlungselemente mit Musik transportiert und so trotz vorhersehbarer Entwicklungen interessant ist.

Genre

Jugendfilm, Musikfilm, Coming-of-Age

Klassenstufe

ab 7. Klasse

Altersempfehlung

ab 12 Jahre

Unterrichtsfächer

Musik, Deutsch, Kunst

Themen

Musik, Erwachsenwerden, Freundschaft, Mädchen, Liebe, Wünsche

Kinostart

08.09.2022

Inhalt


mehr Info

Die 18-jährige Ella steht kurz vor ihren Abiturprüfungen, hat aber vor allem Musik im Kopf. Mit ihren besten Freundinnen Anaïs, Romy und Cahide an den Instrumenten tritt sie als Singer-Songwriterin der Band Virginia Woolfpack auf. Kurz vor einem Song-Wettbewerb trifft Ella den Rapper Leon aka alfaMK, dessen wohlhabende Eltern ihre alleinerziehende Mutter Heike als Reinigungskraft engagiert haben. Leon gibt sich sehr arrogant, hilft Ella aber mit einer Gitarre für den Contest aus, an dem er ebenfalls teilnimmt. Als Leon eine von ihr eingesungene Zeile für seinen umjubelten Auftritt verwendet, ist Ella verärgert. Andererseits spürt sie Leons ehrliche Liebe zur Musik, die ihre Freundinnen nach dem Abitur aufgeben wollen...

Umsetzung


mehr Info

Die Hauptdarstellerin Lina Larissa Strahl wurde mit vier „BIBI & TINA“-Filmen (2014-2017) von Detlev Buck bekannt und reüssiert inzwischen auch als Singer-Songwriterin. Ihr stimmliches Talent prädestiniert Strahl für die Titelrolle im musikalischen Coming of Age-Film ALLE FÜR ELLA. Regisseurin Teresa Fritzi Hoerl nutzt die von Julia Bergen und David Bonk produzierten Songs, um die Dynamik innerhalb der Clique und Ellas Gefühle für Leon zu unterstreichen. So entsteht eine vitale Wechselwirkung zwischen der Handlung und dem deutschsprachigen Soundtrack, der diese kommentiert. Die diverse Besetzung des Films – zwei von Ellas Freundinnen sind ein Paar, ihr Bruder sitzt im Rollstuhl – wird ganz beiläufig als Selbstverständlichkeit dargestellt. Neben dem Jugend-Cast treten unter anderem Milan Peschel, Hanno Koffler und Lavinia Wilson in den erwachsenen Rollen auf.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Zum Einstieg kann eine Figurenanalyse die Dynamik zwischen Ella, ihren Freundinnen und Leon herausarbeiten. Als Knackpunkt erweisen sich unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche für die Zeit nach dem Abitur. Während Ella von der Musik leben will, streben die Freundinnen ein solides Berufsleben an. Wie bewerten die Schüler*innen den Konflikt, welche Pläne haben sie für ihre eigene Zukunft? Besprechenswert ist auch die Darstellung der unterschiedlichen Lebensverhältnisse von Ella und Leon. Letzterer wächst in einem reichen Haushalt auf, Ella in finanziell klammen Verhältnissen, was sie zum Ausspruch „der Geldprinz und die Putzfrau“ bewegt. Darüber hinaus sollte die erzählerische Funktion der Songs besprochen werden, die mit Refrains wie „Ich will meine Fehler richtig machen“ direkten Bezug auf den Plot nehmen. Nicht zuletzt kann ein von Ellas Bruder gedrehtes Musikvideo die Schüler*innen zu eigenen Clips inspirieren.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autor*in: Christian Horn, 27.07.2022, letzte Aktualisierung: 23.10.2023

Regie

Teresa Fritzi Hoerl

Buch

Timo Baer, Anja Scharf

Darsteller*innen

Lina Larissa Strahl, Safira Robens, Malene Becker, Tijan Marei, Gustav Schmidt, Milan Peschel, Hanno Koffler, Lavinia Wilson, Lorenzo Germeno u. a.

Länge

100 Min

Sprachfassung

deutsche Originalfassung, barrierefreie Fassungen verfügbar

Format

digital, Farbe

FSK

ab 6 Jahre

Verleih

Weltkino Filmverleih

Impressum
Sitemap
Datenschutz