Projekte

Neben den jährlich bundesweit stattfindenden SchulKinoWochen engagiert sich VISION KINO in verschiedenen anderen Einzelprojekten und Kooperationen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Kreative Konzepte und Ideen mit Modellcharakter für die bundesweite Filmbildungsarbeit stehen dabei im Fokus. Die Projekte umfassen kreativ-aktive Filmvermittlung ebenso wie rezeptiv-analytische Projekte oder Ansätze, die dazu beitragen, Filmbildung nachhaltig in Lehrplänen oder der Ausbildung von Lehrkräften zu verankern.

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin

Sabine Genz

Tel. 030 / 27 577 575

Kindertiger Trophäe

Seit 2008 vergeben VISION KINO und der KI.KA einen Drehbuchpreis der ganz besonderen Art: Der "Kindertiger" ist ein Preis speziell für Kinderfilm-Drehbücher. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro stiftet die Filmförderungsanstalt (FFA).

Schülerinnen und Schüler am roten Teppich

Seit 2006 unterstützt VISION KINO aktiv das Schulprojekt der Sektion Generation der Berlinale, das einer jährlich wechselnden Gruppe von Lehrkräften die Möglichkeit bietet, Filme des Generation-Programms gezielt in den Unterricht einzubinden.

David Wnendt

VISION KINO hat zu ausgewählten Filmen aus dem Programm der SchulKinoWochen jeweils fünfminütige Einführungen mit Filmschaffenden produziert. Die Interviews geben Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, an persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen von Filmemachern "teilzuhaben. Sie erleben die Menschen, die hinter einer Filmproduktion stehen, in Wort und Bild und bekommen Einblicke in das filmische Handwerk.

Mädchen mit Filmklappe

Rund 300 Kinder aus verschiedenen Berliner und Schwedter Grundschulen werden –von der ersten Idee bis zum letzten Schnitt –an die verschiedenen Phasen einer Filmproduktion herangeführt: Sie schreiben eigene Treatments, entwickeln ein Drehbuch und realisieren zusammen mit Filmschaffenden ihren eigenen Kurzfilm zu einem jährlich wechselnden Thema. Neben der aktiven Filmarbeit steht auch der Austausch von Schülerinnen und Schülern mit ganz unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen im Mittelpunkt.

Foto von Kindern im Kino

Zu den bundesweiten SchulKinoWochen im Herbst 2016 plant VISION KINO ein Filmprogramm, das sich insbesondere für den Einsatz von Filmen in sprachlich heterogenen Klassen eignet. Im Frühjahr wurde hierzu ein Pilotprojekt durchgeführt, an dem Berliner Lehrkräfte in elf Schulen mit Willkommensklassen einen Film sichteten und diesen im Anschluss im Unterricht nachbereiteten. Derzeit werden unter dem Label DEUTSCH LERNEN MIT FILMEN: SEHEN, VERSTEHEN & BESPRECHEN für fünf Filme gesonderte Unterrichtsmaterialien vorbereitet.

Sonderreihe zur DVD „Film verstehen | Geschichte: Holocaust“:  Wie lassen sich mit mehr als 70 Jahren Abstand Wissen und Kenntnisse zum Holocaust an Jugendliche vermitteln? Die DVD „Film verstehen | Geschichte: Holocaust“ bietet Ansätze für einen interaktiven, audio-visuellen Zugang zum Thema Holocaust. Mit Hilfe ausgewählter Sequenzen aus acht Spielfilmen zu Themen des Holocaust eröffnen Unterrichtsmodule  Wege, die es Schülerinnen und Schüler ermöglichen, ein Bewusstsein für die historische Bedeutung des nationalsozialistischen Völkermords zu entwickeln.  

BRITFILMS ist das englischsprachige Schulfilmfestival der AG Kino – Gilde e.V., dem Verband der Programmkinos und Filmkunsthäuser in Deutschland.

Gruppenbild der Preisträger des Projektes "Stille Post"

Hier finden Sie verschiedene Projekte, an denen VISION KINO in der Vergangenheit beteiligt war.

Impressum
Sitemap