Filmplakat Karlchen - Das große Geburtstagsabenteuer

Karlchen - Das große Geburtstagsabenteuer

Deutschland, Niederlande, Schweden 2021

Karlchen ist aufgeregt, endlich ist sein Geburtstag. Er will mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester an den See fahren, mit seinen Freund*innen picknicken und ganz viel Geburtstagskuchen essen. Doch dann müssen Mama und Papa ganz plötzlich mit der kleinen Schwester Klara zum Arzt, sie ist krank. Enttäuscht macht sich Karlchen alleine auf den Weg dorthin, wo er immer am allerglücklichsten ist: Zu seiner Oma. Dafür muss er allerdings einmal quer durch den ganzen Wald...

Originaltitel

Best Birthday Ever

Genre

Animationsfilm, Kinderfilm, Abenteuerfilm, Literaturadaption

Klassenstufe

Vorschule bis 3. Klasse

Altersempfehlung

5 bis 8 Jahre

Unterrichtsfächer

vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Sachkunde, Ethik/Lebenskunde, Religion

Themen

Geburtstag, Familie, Freundschaft, Abenteuer, Geschwister, Mut

Kinostart

07.07.2022

Inhalt


mehr Info

Karlchen kann es kaum erwarten, sein Geburtstag steht vor der Tür. Der Geburtstagskuchen ist schon im Ofen und er bastelt Konfettiknallbonbons. Gemeinsam mit seinen Eltern, seiner kleinen Schwester Klara und seinen besten Freund*innen will er einen schönen Tag am See verbringen. Doch als es so weit ist, bekommt Klara hohes Fieber und die Eltern müssen stattdessen mit ihr zum Arzt. Karlchen ist enttäuscht, und statt wie ausgemacht zu seiner Freundin zu gehen, macht sich kurzerhand auf den Weg zu seiner Oma. Denn dort fühlt er sich am wohlsten. Doch die wohnt auf der anderen Seite des Waldes und der Weg ist weit. Schon zu Beginn nimmt Karlchen die falsche Abzweigung und verliert sich in Entdeckungen rund um Flora und Fauna des Waldes. Als Karlchen in Not gerät, bekommt er unverhofft Hilfe von seinen Freund*innen. Die sind ihm nämlich gefolgt. Gemeinsam meistern sie die letzten Schritte zum Haus der Oma. Zum Glück, denn mittlerweile haben die Erwachsenen bemerkt, dass die Kinder alleine losgezogen sind und machen sich Sorgen. So endet Karlchens Geburtstag doch noch mit einer gemeinsamen Feier.

Umsetzung


mehr Info

Karlchen ist ein farbenfroher Abenteuerfilm für die allerjüngsten Kinobesucher*innen. Der Film ist eine Adaption der Kinderbuchreihe von Rotraut Susanne Berner, die seit 2001 zwölf Papp-, Bilder- und Vorlesebücher rund um den kleinen Hasen Karlchen schrieb und gestaltete. Wie auch die Bücher knüpft der Film direkt an die Lebensrealität von Kindern an und beschreibt alltägliche Erlebnisse aus ihrer Perspektive: Karlchen und seinen Freund*innen dürfen sich den Herausforderungen des Tages alleine stellen. Erwachsene Figuren sind eher Nebendarsteller*innen und beeinflussen die Handlung des Films nur minimal. Darin steckt die Möglichkeit der Erfahrung der Selbstwirksamkeit, die Kinder ermutigen und stärken kann. Das Tempo des Films ist an kindliche Sehbedürfnisse angepasst und steigert sich langsam. Zu Beginn nimmt der Film sich Zeit, um die Figuren der Geschichte in Ruhe einzuführen.

Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit


mehr Info

Thematisch geht es im Film um die Aufregung, die Kinder um Geburtstagsfeste herum verspüren: Pläne werden gemacht, die Vorfreude ist riesig, damit verbunden die Erwartungen, die dann auch ebenso leicht enttäuscht werden können. Gleichzeitig geht es um Karlchens Beziehung zu seiner kleinen Schwester, die ein Baby ist und demnach viel Aufmerksamkeit der Eltern bekommt, was Karlchen in verschiedener Hinsicht herausfordert. Seine Freundschaften helfen ihm dabei, sich mit der neuen Situation produktiv auseinanderzusetzen. Darin stecken die inhaltlichen Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit mit dem Film. Auf Karlchens abenteuerlicher Reise zu seiner Oma wird der Wald als Lebensraum anhand von einzelnen Tieren wie Fröschen, Kühen oder einem Maulwurf erfahrbar gemacht. Der Film bietet somit auch Anknüpfungspunkte an Sachkundethemen.

Veranstaltungen


mehr Info

Wenn Sie Interesse an einer Schulkinoveranstaltung haben, setzen Sie sich bitte mit einem Kino in Ihrer Umgebung in Verbindung. Dort wird man Sie gern beraten. Gern sind wir Ihnen auch bei der Kontaktaufnahme behilflich.

Autorin: Laura Caterina Zimmermann, 30.05.2022, letzte Aktualisierung: 08.09.2022

Regie

Michael Ekbladh

Buch

Aje Andrea Brücken nach den Büchern von Rotraut Susanne Berner

Darsteller*innen

deutsche Stimmen: Milosch Kopetzki, Elisabeth Marie Schmidt, Carmen-Maja Antoni, Andrea Sawatzki, Ulrich Matthes u. a.

Länge

75 Min

Sprachfassung

deutsche Fassung

Format

digital, Farbe

FSK

ohne Altersbeschränkung

FBW

Prädikat "wertvoll"

Verleih

Leonine

Impressum
Sitemap
Datenschutz